• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Blitzeis: Frau aus Zetel bei Unfall verletzt

28.11.2015

Jührdenerfeld Plötzlich auftretende Straßenglätte hat am frühen Freitagmorgen zu einem Verkehrsunfall auf der Neuenburger Straße, unweit der Kreisgrenze Ammerland-Friesland, geführt. Nach Angaben der Westersteder Polizei war dort eine 41-jährige Autofahrerin aus Zetel in Richtung Linswege unterwegs. Ausgangs einer Kurve auf der Landesstraße 815 geriet der Wagen der jungen Frau auf glatter Fahrbahn ins Schleudern, kam von der Straße ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach in einer hohen Hecke liegen.

Bei dem Unfall wurde die 41-Jährige in ihrem mit den Rädern nach oben liegenden Auto eingeschlossen. Die Frau rief über ihr Handy Hilfe herbei. Da sie den genauen Unfallort nicht näher bezeichnen konnte, dauerte es einige Zeit, bis Feuerwehren und Rettungsdienst das havarierte Auto entdeckten. Gegen 5 Uhr morgens wurden die Feuerwehren aus Grabstede und Bockhorn alarmiert. Als sie am Unfallort ankamen, öffneten sie eine der verklemmten Türen mit hydraulischem Rettungsgerät und befreiten die Fahrerin aus ihrer misslichen Lage.

Ein Rettungswagen brachte die Friesländerin ins Klinikzentrum Westerstede. Über die Schwere der Verletzungen konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Abschlepp-Unternehmer hob den Unfallwagen schließlich aus der Hecke heraus und lud ihn auf. Wie die Polizei weiter mitteilte, entstand an dem Auto Totalschaden.

Die Grabsteder Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 27 Kameraden im Einsatz. Die Bockhorner war mit vier Fahrzeugen und 26 Kameraden vor Ort.

Janin Popken, Kameradin der Freiwilligen Feuerwehr Grabstede berichtet: „Dass das dörfliche Leben toll funktioniert, zeigte sich nach dem Einsatz.“ Der ortsansässige Bäckermeister hatte mitbekommen, dass die Kameraden am frühen Morgen zu einem Einsatz ausgerückt waren und versorgte die Feuerwehrmänner und -frauen, als sie zum Feuerwehrhaus zurückkehrten, mit belegten Brötchen und Kaffee. „Vielen Dank dafür“, sagt Janin Popken im Namen der Kameraden.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.