• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Bockhorner Markt: Feuerwehr hisst die Flaggen

11.09.2020

Bockhorn Kein Break-Dancer auf der Kreuzung vor dem Combi, kein Bratwurst-Duft auf dem Marktplatz, keine Straßensperrungen, keine Umleitungen, kein gar nichts: Nichts erinnert daran, dass an diesem Wochenende eigentlich Bockhorner Markt wäre. Fast nichts: Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bockhorn wollten das nicht so stehen lassen und haben am Donnerstagabend bunte Fahnen an den Laternenmasten aufgehängt – es sind die Festflaggen für den Bockhorner Markt.

„Wir wollten im Ort ein farbenfrohes Zeichen setzen und daran erinnern, dass jetzt eigentlich Bockhorner Markt wäre“, sagt Ortsbrandmeister Stefan Bieling. „Es kann ja nicht sein, dass der so völlig sang- und klanglos ausfällt. Vielleicht sorgen die Fahnen ja beim ein oder anderen dafür, dass Erinnerungen an den Bockhorner Markt hochkommen. Der soll ja schließlich nicht einfach in Vergessenheit geraten.“

Vorfreude wecken

Auch Bürgermeister Thorsten Krettek sagt, es sei für ihn schier „unbegreiflich“, dass es in diesem Jahr einfach keinen Bockhorner Markt gibt. Seit mehr als 70 Jahren ist am zweiten Septemberwochenende Bockhorner Markt. Aber nicht dieses Jahr nicht: Wegen der Corona-Pandemie sind Volksfeste verboten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Flaggen, sagt Stefan Bieling, sollen einerseits daran erinnern, dass jetzt Bockhorner Markt wäre und vielleicht für Vorfreude auf den Markt im nächsten Jahr sorgen.

An Schausteller denken

Andererseits sollen die Flaggen auch an die vielen Schausteller erinnern, die jetzt ihre Arbeit nicht machen können und die um ihre Existenz fürchten. „Man sollte nicht außer Acht lassen, dass die Schausteller keine Möglichkeit haben, Geld zu verdienen, weil die Feste ausfallen. Weil wir daran denken, sollen die Marktfahnen jetzt auch ein Zeichen des Zusammenhaltes sein“, erklärt Bieling.

Der Bockhorner Markt ist auch für die Feuerwehrkameraden ein Höhepunkt des Jahres, nicht nur privat, sondern auch im Dienst: Die Feuerwehr hängt jedes Jahr vor dem Markt ehrenamtlich die Flaggen an der Langen Straße, der Grabsteder Straße und der Steinhauser Straße auf, am Marktsamstag sichern sie zusammen mit den Grabsteder Kameraden den Umzug ab und zum Marktausklang sorgen sie für Sicherheit beim großen Feuerwerk.

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2506
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.