• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Brennendes Fett kann ein Inferno auslösen

18.05.2012

HOOKSIEL Die Freiwillige Feuerwehr Hooksiel begrüßte am Donnerstag zum „Tag der offenen Tür“ zahlreiche Besucher. Bei gutem Wetter und mit einem kühlen Getränk in der Hand konnten sich Groß und Klein über die Arbeit der Feuerwehr, aber auch über Brandschutzmaßnahmen informieren.

Vor allem den Kindern machte es viel Freude, die Einsatzwagen und die Ausrüstung der Feuerwehr genau zu inspizieren. Viele fleißige Helfer erklärten ihnen gerne ihr Hobby Feuerwehr, das viel mehr ist als ein pures Freizeitvergnügen.

Um über Brandgefahren im Haushalt aufzuklären, zeigte die Feuerwehr unter anderem durchgeschmorte Kaffeemaschinen und Bügeleisen. Am beeindruckendsten war jedoch ein simulierter Fettbrand, der schnell auch in der eigenen Küche zu einer großen Gefahr werden kann. Brandschützer Michael Beering erklärte, dass schon eine kleine Menge brennendes Fett ausreicht, um ein Inferno auszulösen – jedenfalls wenn versucht wird, einen solchen Brand mit den falschen Mitteln zu löschen.

Aus sicherer Entfernung wurde daher gezeigt, was passiert, wenn Wasser zum Löschen eines Fettbrandes verwendet wird. Die riesige Stichflamme ließ die Zuschauer erschrocken zurück weichen.

Besser ist es also, einen Topfdeckel oder ein Bachblech auf den Topf zu legen, um so die Flammen zu ersticken, notfalls auch die neue Lederjacke. „Die ist immer noch günstiger, als eine neue Küche oder gar das eigene Leben“, betonte Beering.

Die Kinder konnten sich auf einer Hüpfburg austoben, oder einmal selbst einen Brand löschen, auch wenn dieser aus bemalten Hölzern bestand.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.