• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

DRK-Bus gerammt und geflüchtet

11.07.2017

Varel Die Polizei Varel sucht Zeugen, die am Donnerstag, 6. Juli, gegen 10.30 Uhr einen Unfall in der Elisabethstraße beobachtet haben. Vor einer Arztpraxis hat ein Autofahrer einen Kleinbus des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) gerammt und ist danach geflüchtet. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand sei ein Auto rückwärts gegen den Transporter gefahren. Dieses müsse deshalb vermutlich hinten links beschädigt sein, teilte die Polizei mit. Sie ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bittet um Hinweise unter Tel. 04451/9230.

Weitere Nachrichten:

DRK | Polizei Varel | Rotes Kreuz | Polizei