• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Ehren–Oscar und ein Wiedersehen

11.05.2009

Eine lange Liste von Ehrungen gab es beim Heringsessen der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Varel im März (die NWZ berichtete). Nicht alle der langjährigen Mitglieder waren dabei gewesen, deshalb wurden diejenigen nachträglich geehrt, die beim Heringsessen verhindert waren. Die Ehrungen nahmen vor Bürgermeister Gerd-Christian Wagner, Kreisbrandmeister Reinhard Oncken und Stadtbrandmeister Werner Asseln. 25 Jahre bei der Freiwilligen Feuerwehr sind auch Uwe Theilen und Arnd Nattke (Freiwillige Feuerwehr Obenstrohe), Jens Bümmerstede, Jörg Söker und Jens-Olaf Fianke (alle drei Ortswehr Varel). 40 Jahre dabei sind

Egon Grimm, Werner Tjaberings, Heino Meyer und Wilfried Petzke (alle Ortswehr Obenstrohe). Bereits 50 Jahre Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr sind Valenty Bulsewicz und Herbert Theilen (Ortswehr Obenstrohe) sowie Diedrich Speckels und Werner von Häfen (beide Ortswehr Borgstede-Winkelsheide). Kreisbrandmeister Oncken überreichte ihnen das Niedersächsische Feuerwehr-Ehrenzeichen.

Ausführlich fiel die Laudatio für die „50-Jährigen“ aus, darunter Valenty Bulsewicz (genannt Walek), der aus Polen stammt und als Zwangsarbeiter während des Krieges nach Varel kam. Auf dem Bauernhof, auf dem er arbeiten musste, verhinderte er 1942 Zerstörungen durch eine Brandbombe, in dem er selbst die Bombe barg und aus dem Haus brachte. Später trat er in die Ortswehr Obenstrohe ein, wo seine handwerklichen Fähigkeiten gefragt waren. Er kümmerte sich auch immer um die Pflege und Säuberung des Ehrenmals in Obenstrohe. Ehrenortsbrandmeister Diedrich Speckels schließlich war drei Wahlperioden lang Ortsbrandmeister der Wehr Borgstede-Winkelsheide (1985 bis 2002). „Er erhält einen Oscar für sein Lebenswerk“, drückte es Stadtbrandmeister Werner Asseln aus. Werner von Häfen schließlich war unter anderem Kassenwart der Ortswehr Borgstede-Winkelsheide. In die Altersabteilung verabschiedet wurde der 1. Hauptfeuerwehrmann Heinz Pageler. In

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anerkennung seiner Verdienste erhielt er die Ehrennadel in Silber des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes. Die Ehrung nutzte Stadtbrandmeister Werner Asseln, um an das Löschfahrzeug für die Vareler Ortswehr zu erinnern. Bürgermeister Gerd-Christian Wagner geht davon aus, dass die Wehr es 2011 „auf dem Hof“ hat. Eventuell werde es auch in einem Zug angeschafft, nicht aufgeteilt auf zwei HaushalHaushaltsjahre. „Wir müssen für die nächsten 30 Jahre ein vernünftiges Fahrzeug haben“, sagte Stadtbrandmeister Asseln.

Ein Wiedersehen mit den ehemaligen Klassenkameraden hatte Rita Meiners aus Oldenburg organisiert. Der Entlassungsjahrgang 1979 der Hauptschule Varel traf sich nach 30 Jahren am Sonnabend in der – mittlerweile erheblich – umgebauten Haupt- und Realschule. Dabei erfuhren die Ehemaligen der 9c, dass ihr früherer Klassenraum gar nicht mehr existiert. Dabei gab es andere Dinge in dem sanierten Schulzentrum anzuschauen, in dem der erste Teil des Klassentreffens stattfand. Der ehemalige Klassenlehrer Gerhard Gleba, selbst seit einem Jahr im Ruhestand, führte die Ehemaligen durch die Schule. 23 von 24 Schülern waren der Einladung gefolgt, die Rita Meiners verschickt hatte. Die weiteste Anreise hatte Thomas Westerveld (München). Uwe Timmermann

war aus Hamburg gekommen, Ute Leichthammer aus Essen. Nach dem Treffen und der Besichtigung in der Schule ging es zum Klönschnack ins „Tivoli“.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.