• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Feuerwehren unterwegs

22.07.2011

Die Jugendfeuerwehr der Stadt Jever pflegt bereits seit Jahren eine enge Freundschaft mit der Jugendfeuerwehr Hohenkirchen. Nun stand ein Ferienbesuch im Wangerland auf dem Programm. Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es zur Spielstadt im „Dorf Wangerland“, wo sich die Nachwuchs-Brandschützer trotz des bescheidenen Wetters richtig austoben konnten. Später wurden noch die „Nordseewelten“ in Wilhelmshaven besucht. Bevor die Jugendwehren ihr Nachtlager auf Feldbetten im Unterrichtsraum der Feuerwehr Hohenkirchen aufschlugen, ging es noch auf eine Nachtwanderung. Während des Besuchs kam auch der neu beschriftete Anhänger der Jugendfeuerwehr Jever zum Einsatz. Die Beschriftung wurde je zur Hälfte von den Fördervereinen der Ortswehren Cleverns und Jever finanziert.

 Unterwegs war aber nicht nur die Jugendwehr, sondern auch die Altersabteilung der Feuerwehr Cleverns. Der jüngste Ausflug der Alterskameraden führte nach Verden. Ein Höhepunkt war dabei die Fahrt mit einem Ausflugsdampfer auf der Weser. In Verden wurde unter anderem das Pferdemuseum besichtigt. Mit dabei war auch Cleverns’ Ehrenortsbrandmeister Carl Burmann. Neben der Pflege des Mahnmals am Upschloot gehören gesellige Ausflüge und Treffen mit der Altersabteilung der benachbarten Feuerwehr Leerhafe fest zum Programm der Clevernser.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

                                                                         Zum 13. Preisflug der Saison schickte die Brieftaubenreisevereinigung Friesenland in Heddesheim in der Nähe von Mannheim 570 Tauben auf die 450 Kilometer lange Reise in die heimischen Schläge. Begünstigt durch den teilweise südlich wehenden Wind waren die Tauben besonders schnell unterwegs, denn bereits nach gut vier Stunden traf bei Züchter Karl Wilts in Schortens die schnellste Taube ein. Sie erreichte eine Fluggeschwindigkeit von 108 Stundenkilometern. Die weiteren erfolgreichen Züchter der RV Friesenland waren: SG Becker-Austen (Schortens), Rudolf Schlotmann (Wittmund), Peter Ostendorf (Horsten), Lothar Vogel (Neustadtgödens), Hans Fehnders (Heidmühle), Albertus Adena (Wittmund), Herbert Scholz (Schortens), Günther Worofka (Wittmund) und Manfred und Maria Steffens (Werdum).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.