• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

„Folgerung muss lauten: Kreisel besser ausbauen“

13.05.2017
Betrifft: „Polizei: Jevers Minikreisel muss weg“, NWZ vom 10. Mai 2017

Um Missverständnissen vorzubeugen: Jeder Unfallverletzte ist einer zu viel. Doch die Forderung ist meines Erachtens keineswegs logisch der Verkehrsunfallstatistik zu entnehmen. Dazu drei Entgegnungen:

1. 2286 Unfälle zählt die Unfallstatistik für 2016. Ganze 5 Unfälle gab es am Kreisel; das sind nicht nur zwei – also fast 30 Prozent! – weniger als im Vorjahr – trotz eines Anstiegs der Unfallzahlen! Bei 5 von 2286 Fällen von einem Unfallschwerpunkt zu sprechen scheint mir zudem auch sehr, sehr weit hergeholt.

2. Um eine Tendenz zum Negativen zu belegen, sollte man auch im Blick haben, wie die Situation vor der Errichtung der beiden Kreisel aussah. Als Anwohner des Bereichs Beim Tivoli erinnere ich mich noch sehr gut, dass es nicht nur (...) alle ein bis zwei Wochen zu einem Unfall kam, sondern auch daran, dass einige Unfälle grausamste Folgen hatten. Es war damals übrigens die Polizei, die als Maßnahme den Bau von Kreiseln vorschlug, und dass die Kreisel verkehrsberuhigende Folgen hatten, belegt die vorgestellte Statistik allemal.

3. Richtig: Der Verkehr aus Richtung Friedrich-Barnutz-Straße hat zugenommen, denn das Wohngebiet ist stärker bebaut als damals. Richtig ist auch, dass es immer noch Menschen gibt, die die Ampel an der Anton-Günther-Straße für eine solch schreckliche Bedrohung ihrer persönlichen Freiheit halten, dass sie durch unser Wohngebiet rasen (...). Richtig ist aber auch, dass in ein paar Jahren eine weitere Straße aus dem Bereich Friesenweg/Brookmerlandring dem Knotenpunkt am kleinen Kreisel zusätzlichen Verkehr bescheren wird. Aber vor allem ist richtig, dass der Kreisel nicht deutlich genug als solcher zu erkennen ist.

Deswegen kann die Folgerung nur heißen, den Kreisel so auszubauen, dass er wahrgenommen wird und jeder Verkehrsteilnehmer weiß, wie er sich zu verhalten hat.

Ulrich Müller-Kremer
Jever

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.