• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Unwetter: Sturm hinterlässt Spur der Verwüstung

06.10.2017

Friesische Wehde Der Sturm war kurz, aber dafür umso heftiger: Am Donnerstagmittag hinterließ das Orkantief „Xavier“ eine Spur der Verwüstung in der Friesischen Wehde, aber auch im Landkreis Wittmund an der Grenze zu Friesland. Unzählige Bäume sind umgestürzt und Straßen waren gesperrt. In den Gemeinden Bockhorn und Zetel waren die Feuerwehrkameraden im Dauereinsatz. Im Akkord eilten sie von einer Straße zur nächsten, um die Bäume wegzuräumen.  Zetel: Rund 25 Einsatzstellen haben die Kameraden der Feuerwehren Zetel und Neuenburg abgearbeitet. Überwiegend waren es große Bäume, die umgestürzt waren – nicht nur heruntergefallene Äste, wie bei den meisten friesischen Stürmen. Die Kameraden haben alle Straßen wieder freigeräumt, doch es gibt noch viel zu tun. Die Mitarbeiter des Bauhofs beispielsweise müssen noch defekte Kronen nachschneiden.

In Zetel ist außerdem ein Baum auf ein Auto gefallen, verletzt wurde niemand. Neuenburg: Vor dem Neuenburger Schloss ist ein uralter, großer Baum direkt vor den Schlosshof gefallen. Außerdem waren unter anderem die Tarbager Landstraße in Astederfeld ebenso wie die Bundesstraße 437 zwischen Bockhorn und Neuenburg zeitweise gesperrt, weil Bäume auf die Fahrbahnen gefallen waren.

An der Bundesstraße war ein Baum umgefallen und hätte beinahe ein Auto getroffen. Der Fahrer eines anderen Fahrzeugs konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und ist mit dem Baum zusammengestoßen. Ein Krankenwagen war vor Ort, die Unfallbeteiligten wurden nur leicht verletzt. Das Forstamt Neuenburg war schnell mit schwerem Gerät da, um den Neuenburger Feuerwehrkameraden zu helfen, die Straße frei zu räumen. Auch auf den kleineren Straßen waren etliche Bäume umgefallen. Am Heinendamm haben die umgestürzten Bäume eine Telefonleitung abgerissen. Bockhorn: Mehr als 30 Einsätze hatte die Feuerwehr Bockhorn. Die Urwaldstraße musste für die Bergung umgefallener Bäume kurze Zeit gesperrt werden. An der Ziegelei ist ein Baum auf den Radweg gefallen. In der Lindenstraße ist ein Baum auf einem Wohnhaus gelandet. Verletzt wurde niemand.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Besonders schlimm hat es den Süden der Gemeinde erwischt, vor allem im Bereich Bredehorn/Halsbek. Die Lebensstraße musste gesperrt werden, dort waren drei große Eichen quer auf die Straße gefallen. Auch auf der Kreisstraße von Bockhorn nach Grabstede lief zeitweise gar nichts mehr, weil ein Baum quer auf die Fahrbahn gestürzt war. Friedeburg: Nach Angaben der Kooperativen Regionalleitstelle Ostfriesland hat es am Donnerstag in der Zeit von 11 bis 14.30 Uhr in Ostfriesland mehr als 300 sturmbedingte Feuerwehreinsätze gegeben, davon 83 in Wittmund, 109 in Leer und 123 in Aurich. Viele Bäume sind in Marx umgefallen, auch auf die Bundesstraße Richtung Neuenburg.


Mehr Bilder unter: P  weitere Berichte   Seite 17    www.nwzonline.de/fotos/friesland 

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2506
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.