• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Friesland Kliniken: Aus „1 und 1“ soll „2 plus“ werden

27.06.2020

Friesland Rund vier Jahre nach der begonnenen Zusammenführung der beiden Krankenhäuser in Varel und Sande ist die Fusion jetzt rechtlich vollzogen: Das St. Johannes-Hospital und das Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch firmieren nun gemeinsam als Friesland-Kliniken GmbH. In den kommenden Tagen werden rund 1400 Mitarbeiter vertraglich in die GmbH übernommen – für sie bleibt alles unverändert, alle Besitzstände bleiben gewahrt. Bis Ende Juli erfolgt außerdem der Handelsregistereintrag.

Über die Anfänge der Zusammenführung beider Krankenhäuser zu einer Klinik mit zwei Standorten informierten am Freitag Landrat Sven Ambrosy als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Friesland-Klinken, Krankenhaus-Geschäftsführer Frank Germeroth sowie die Ärztlichen Direktoren, Pflegedirektoren und Vertreter des Betriebsrates. Alle sind sich einig, dass beide Standorte von der Zusammenführung nur profitieren können.

Und das in vielerlei Hinsicht: angefangen bei der weiterhin heimatnahen Versorgung der Patienten über die besseren Argumente bei der Akquise von Pflegepersonal, Ärzten und Auszubildenden bis zu den Möglichkeiten, Gemeinsames zu entwickeln. Denn auch Varel wird Lehrkrankenhaus. Die anfängliche Fusions-Skepsis in der Belegschaft ist inzwischen großer Zuversicht gewichen.

Der Ärztliche Direktor in Sanderbusch, Prof. Dr. Werner-Johannes Mayet, sieht in den neuen Friesland Kliniken eine Riesenchance. „Wir werden größer, interessanter und zu einem überregionalen ,Player‘“. Durch die Zusammenlegung entstehe ein Mehrwert. Medizinische Alleinstellungsmerkmale könnten weiter ausgebaut werden. In beiden Häusern gebe es neben der Grundversorgung jetzt schon bedeutende Schwerpunkte. Mayet rechnete vor: „Aus eins und eins soll nun 2 plus werden“.

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.