• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Gasexplosion an Wittmunder Humboldt-Schule

06.07.2013

Wittmund /Jever Großbrand in Wittmund: Am Freitagnachmittag gegen 15.30 Uhr brach in der Alexander-von-Humboldt-Schule an der Brandenburger Straße Feuer aus. Die Flammen breiteten sich schnell aus, die Rauchwolke war kilometerweit zu sehen.

Ursache war laut ersten Erkenntnissen der Polizei eine Gasflasche, die bei Arbeiten auf dem Dach der Schule aus bislang ungeklärter Ursache explodiert war. Verletzt wurde niemand, die anwesenden Arbeiter konnten sich in Sicherheit bringen.

Die Löscharbeiten dauerten bis tief in die Nacht, noch am Abend war die Feuerwehr mit dem Eindämmen der Flammen beschäftigt, die auf Nebengebäude überzugreifen drohten.

Neben den Wittmunder und Auricher Wehren war auch die Feuerwehr Jever mit einer Drehleiter zur Unterstützung im Einsatz. Auch ein Speziallöschfahrzeug der Bundeswehr war beteiligt.

Wegen möglicherweise entstehender giftiger Dämpfe wurde das Gelände weitläufig abgesperrt. In dem in Brand geratenen Mitteltrakt des Gebäudes befanden sich auch die Physik- und Chemie-Räume. Dort waren weitere brennbare Materialien und Chemikalien befürchtet worden. Die Wittmunder Bevölkerung wurde per Rundfunk gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten und sich von dem Brandherd fernzuhalten.

Die genaue Schadenshöhe war am Abend noch nicht klar, sie dürfte aber in die Millionen gehen. So ist das Obergeschoss des Mitteltraktes eingestürzt, der naturwissenschaftliche Bereich wurde ebenso zerstört wie das Lehrerzimmer, die Verwaltung und die Pausenhalle. Durch Löschwasser dürfte weiterer Schaden entstanden sein. Mit einem Bagger wurden Teile des Gebäudes eingerissen, um ein weiteres Übergreifen der Flammen zu vermeiden.

Die Alexander-von-Humboldt-Schule wird von rund 1700 Schülern besucht, sie ist eine der größten Gesamtschulen Niedersachsens.

Tim Gelewski
Agentur Hanz
Redaktion Jever
Tel:
04461 965312

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.