• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Zeteler Markt: Großer Kehraus nach dem Zeteler Markt

11.11.2011

ZETEL Der Ausnahmezustand in Zetel hat mehrere Tage lang geherrscht, jetzt ist Zeit für den Kehraus: Nach Abschluss des Zeteler Markts am Mittwoch haben am Donnerstagmorgen die Abbau- und Aufräumarbeiten auf dem Markthamm und der Neuenburger Straße begonnen. „Noch habe ich das Gefühl, dass weniger Müll auf dem Gelände liegt als in den Jahren zuvor“, meinte Harald Hilbers, Leiter des Bauhofs der Gemeinde Zetel, am Donnerstagvormittag bei den Aufräumarbeiten auf der Neuenburger Straße.

„Alkoholkontrollen sinnvoll“

„Überaus ruhig“ ist der Zeteler Markt in diesem Jahr aus Sicht der Polizei verlaufen. Der Landkreis vermeldete auf Nachfrage der NWZ  am Donnerstag 13 Fälle bei den gemeinsamen Jugendschutzkontrollen von Polizei, Jugendamt und der Gemeinde Zetel, in denen am Marktsonnabend eingegriffen wurde: Jugendliche auf dem Markt wurden bezüglich mitgebrachter alkoholischer Getränke oder ihres Alkoholkonsums verwarnt oder es wurden auch die Eltern informiert, um sie abzuholen. „Damit hat sich bestätigt, dass diese Kontrollen sinnvoll sind“, meinte Sprecher Rainer Graalfs. „Die Notwendigkeit des Handelns ist gegeben.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schausteller und Händler haben ihre Fahrgeschäfte, Buden und Zelte meist am Donnerstag schon abgebaut. Das vom tödlichen Unfall betroffene Fahrgeschäft „Take Off“(siehe Artikel oben), das wegen des Unglücks während des Marktes stillgelegt war, hatten Schaustellerkollegen bereits am zwischenzeitlichen Ruhetag, am Dienstag, abgebaut.

Der Bauhof hat mit den Aufräumarbeiten noch einige Zeit zu tun. Etwa hundert Kubikmeter Müll fallen nach den Erfahrungen von Hilbers nach jedem Zeteler Markt an, das entspricht vier vollen 25m³-Containern. In diesem Jahr kommt der Bauhof nach ersten Einschätzungen vielleicht mit drei Containern aus, wie Hilbers meinte. Dem Müll auf dem Ohrbült und auf der Neuenburger Straße galt am Donnerstag das Hauptaugenmerk.

Bald wieder freie Fahrt

Die Freiwillige Feuerwehr Zetel spritzte den Ohrbült noch am Donnerstag mit starkem Wasserstrahl aus dem Feuerwehrschlauch sauber, bevor der Verkehrsraum wieder freigegeben wurde. Die Neuenburger Straße wird an diesem Freitag gegen 16.30 Uhr wieder für den Verkehr geöffnet.

Derweil laufen die Telefone im Bürgerbüro der Gemeinde heiß: „Jeder zweite Anruf“ beinhaltet nach Angaben von Edith Lübben ein Gesuch nach verlorenen Gegenständen – ob Handy, Wohnungs- und Autoschlüssel, Jacken oder Geldbörsen. Sie bittet Suchende, sich ab kommender Woche zu melden, erst dann werden Schausteller und Zeltbetreiber alle Fundsachen abgegeben haben. Das Bürgerbüro ist unter Telefon 04453/9350 zu erreichen.

 @ Spezial unter http://www.NWZonline.de/zetelermarkt

Anke Wöbken Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.