• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Von Straße Abgekommen: Gülle-Laster stürzt in Altjührden um

01.06.2016

Altjührden Ein mit Gülle beladener Lastwagen ist am Dienstagabend in Altjührden verunglückt. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Mann war gegen 18.30 Uhr mit seinem Sattelzug aus ungeklärter Ursache auf der Altjührdener Straße in Höhe des Möbelhauses Maschal nach rechts von der Straße abgekommen, auf die Berme geraten und danach auf ein Feld gekippt.

Nach Angaben der Polizei war der Lkw-Fahrer „alleinbeteilig“, das heißt, er sei nicht von einem entgegenkommenden Auto behindert worden. Bei dem Unfall ist eine geringe Menge Gülle in den Straßengraben gelaufen.

Unten aus der Zugmaschine, die auf der rechten Seite liegend zentimetertief im Sand steckte, trat Flüssigkeit aus. Diese wurde von einem Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Obenstrohe fachmännisch abgeschöpft. Nach Angaben der Polizeibeamten vor Ort handelte es sich dabei um einen Zusatzstoff zur Reduzierung des Kraftstoffausstoßes, dem so genannten „Adblue“. Gefahr habe zu keiner Zeit bestanden, hieß es.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gülle aus dem Sattelauflieger wurde noch an der Unfallstelle abgepumpt. Sie wurde in ein von einem Trecker gezogenes Güllefass umgefüllt. Anschließend wurde der Lastwagen samt Anhänger von einem großen Kran geborgen.

Eine Fahrbahnhälfte der Altjührdener Straße war am Dienstagabend für mehrere Stunden gesperrt. Feuerwehr und Polizei leiteten den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. Die Ortswehr Obenstrohe war mit zwölf Kameraden und zwei Fahrzeugen im Einsatz.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/video/friesland 
Video

Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.