• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Wrackteile zerstreut von Schillig bis Port

22.05.2019

Hooksiel Die Trümmerteile waren weit verstreut: Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hooksiel und der DLRG haben am Montag bei der Suche nach Teilen des wahrscheinlich am Sonntagabend über der Jade vor Wilhelmshaven abgestürzten Kleinflugzeugs geholfen.

Die Feuerwehr unter Leitung von Ortsbrandmeister Jörg Nöchel entdeckte am Strand einzelne Teiles des Luftfahrzeugs. Zur Koordination der Einsatzkräfte an Land war daraufhin der Einsatzleitwagen aus Hohenkirchen hinzugezogen worden. Die Abschnittsleitung an Land übernahm Gemeindebrandmeister Eike Eilers, die Koordination der DLRG-Kräfte Abschnittsleiter Tim Schriemer – und gemeinsam koordinierten sie die Sammlung der Wrackteile. Wrackteile wurden von Einsatzkräften im gesamten Bereich von Schillig bis Wilhelmshaven entdeckt.

Sie wurden mit GPS Koordinaten vermessen, fotografiert, eingesammelt und am Sammelplatz am Außenhafen Hooksiel zusammengetragen. Dafür wurden auch die Mannschaftstransportfahrzeuge der Wehren Hooksiel, Minsen und Hohenkirchen sowie der DLRG eingebunden.

Zwischenzeitlich waren am Nachmittag auch Mitarbeiter des Bundesamts für Flugunfalluntersuchungen (BFU) aus Braunschweig eingetroffen, die die Rekonstruktion des Hergangs übernahm. „Wir unterstützten die anderen Behörden auf Anforderung bei der weiteren Bearbeitung des Unfalls“, berichtet Gemeindebrandmeister Eike Eilers.

Nach mehr als sechs Stunden Einsatz der Feuerwehr- und DLRG-Kräfte kam auch Hilfe von der DRK-Bereitschaft Jeverland: Sie sorgte für Essen. Gegen Abend wurde die Suche dann eingestellt – Seenebel war aufgekommen. Am Dienstag ging die Suche nach Wrackteilen der Cirrus SR20 weiter. Allerdings ohne Kräfte der Feuerwehren. „Insgesamt verlief die Zusammenarbeit zwischen alle Beteiligten hervorragend, dank an alle eingesetzten Freiwilligen für ihre Mühen“, sagt Eike Eilers.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.