• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Deiche trotzen Sturmfluten

19.04.2018

Hooksiel /Wilhelmshaven Die Deiche im Jeverland haben den Winter und damit vier Sturmfluten gut überstanden. „Die Ereignisse sind spurlos an ihnen vorbei gegangen“, stellte Dr. Martin Dehrendorf vom Kreis Friesland bei der Frühjahrsdeichschau am Mittwoch fest.

Wenig Schäden durch Sturmfluten, dafür aber Schäden durch Stürme: So lautet die Bilanz von Niedersachsen Ports (NPorts). Laut Geschäftsführer Holger Banik ist etwa beim Orkans Xavier am 5. Oktober 2017 ein 1400 Tonnen schwerer Kohlelöschkran an der Niedersachsenbrücke in Wilhelmshaven umgestürzt.

Bei Wasserständen, die um 1 Meter bis 1,5 Meter erhöht sind, werden die Kaianlagen in Wilhelmshaven und Hooksiel nicht überflutet. Am 29. Oktober 2017 gab es mit 2 bis 2,5 Meter über normalem Hochwasser die höchste Sturmflut der Saison. Zu Sachschäden durch Überflutungen kam es am 14. September und am 5. Oktober an der Baustelle der Niedersachsenbrücke.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.