• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

SRB 75 erhält seinen Namen

08.10.2019

Horumersiel Seit 20. September liegt SRB 75 bereits im Hafen Wangersiel – seinen Namen erhält das neue Seenotrettungsboot der Freiwilligen-Station Horumersiel der DGzRS am Samstag, 12. Oktober. Bis dahin behält es die interne Bezeichnung SRB 75. Die freiwilligen Seenotretter der Station haben den Neubau vor einigen Tagen direkt von der Werft in Rostock an die friesländische Küste überführt (die NWZ berichtete).

Zur Taufe des neuen Bootes der 10,1-Meter-Klasse reist auch Ursula Lorenz, die Witwe des Stifters Wolfgang Lorenz aus Frankfurt an. Erst am Tag der jeweiligen Taufe verraten die Seenotretter den endgültigen Namen. Kein Geheimnis ist jedoch die Finanzierung: Das Geld stammt aus einer freiwilligen Zuwendung der Eheleute Lorenz. „Für die zweckgebundenen Spenden sind wir sehr dankbar. Sie versetzen uns in die Lage, unseren Besatzungen moderne Schiffe mit einem Höchstmaß an Sicherheit für ihre nicht selten gefahrvollen Aufgaben an die Hand zu geben“, erläuterte DGzRS-Geschäftsführer Nicolaus Stadeler.

Bootstaufe

Die Taufe des neuen Seenotrettungsboots der DGzRS- Station Horumersiel beginnt am Samstag, 12. Oktober, um 11 Uhr. Kurze Grußworte sprechen Gerhard Harder, ehrenamtlicher Vorsitzer der DGzRS; Johann Wilhelm Peters, Ratsvorsitzender des Wangerlands; Landrat Sven Ambrosy; Carsten Standfuß, Projektleiter der Bauwerft Tamsen Maritim, und Günter Ihnken, Vormann der Freiwilligen-Station Horumersiel. Getauft wird das Boot durch Ursula Lorenz, die Ehefrau des Erblassers. Das Rahmenprogramm mit Musik und Informationen beginnt bereits um 10.30 Uhr.

Ursula Lorenz und ihr verstorbener Ehemann hatten gemeinsam entschieden, mit einer Spende den Bau eines neuen Seenotrettungsboots zu ermöglichen. Die Baukosten betragen über eine Million Euro. Die Eheleute Lorenz fühlten sich als Motorbootfahrer den Seenotrettern besonders verbunden.

Zum Taufakt werden Vertreter des DGzRS-Vorstands und der Hauptverwaltung aus Bremen in Horumersiel erwartet. Eingeladen sind auch die Besatzungen der Stationen auf Wangerooge, aus Fedderwardersiel, Wilhelmshaven und Hooksiel. Mit den Nachbarstationen gibt es regelmäßigen Austausch und im Einsatzfall enge Zusammenarbeit.

Musikalisch wird der Taufakt durch den Shantychor Likedeeler der Segelkameradschaft Horumersiel umrahmt. Die Bootstaufe ist öffentlich. Im Rahmen eines kleinen Hafenfests informieren die Seenotretter am Infomobil über ihre Arbeit. Ab 11 Uhr ist Open Ship und für neue Förderer der Gesellschaft besteht die Möglichkeit einer Mitfahrt auf dem SRB 75 oder auf dem Seenotkreuzer „Bernhard Gruben“ aus Hooksiel.


     www.seenotretter.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.