• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Feuerwehr: Investitionen Zeichen der Wertschätzung

21.03.2017

Jever Die Freiwillige Feuerwehr ist unverzichtbar im Rettungswesen. Das betonten Bürgermeister Jan Edo Albers und Feuerwehrausschussvorsitzender Dieter Janßen bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Jever. „Ein verletzungsfreies Einsatzjahr 2017“ wünschte der Bürgermeister allen. Er erinnerte daran, dass Menschen, die dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr ihre Rettung oder das ihres Habs und Guts verdankten oft vergessen, dass es Freiwillige sind, die helfen.

Landrat Sven Ambrosy berichtete, dass mit der Modernisierung der Feuerwehrtechnischen Zentrale der Landkreis die Anforderungen des Brandschutzgesetzes übererfüllt – das sei Ausdruck der Wertschätzung für die Feuerwehr. Die FTZ in Jever ist Ausbildungs- und Übungsstätte sowie für die Prüfung der Fahrzeuge und Geräte der Feuerwehren Frieslands zuständig.

Ambrosy lobte, dass durch den umsichtigen Einsatz beim Fermenterbrand im Abfallwirtschaftszentrum in Wiefels hoher wirtschaftlicher Schaden vermieden worden sei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kreisbrandmeister Gerd Zunken würdigte die Kinder- und Jugendarbeit in Jever. Zugleich hob er auch die überdurchschnittliche Frauenquote in Jevers Wehren hervor. Bedenklich sei, so Zunken, dass das Einsatzspektrum der Feuerwehren mit Menschenrettung und Bergung von Verletzten immer wieder zu unerkannten Traumata bei den Einsatzkräften führt. Deshalb hat die Kreisfeuerwehr ein Ausbildungsprojekt gestartet: Führungskräfte werden geschult, um Symptome unverarbeiteten Stress’ und psychischer Belastungen bei den Feuerwehrleuten zu erkennen und für Hilfe zu sorgen.

Bereits in der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Cleverns wurde Helmut Stratmann nach 20-jähriger Diensttätigkeit als Stadtjugendfeuerwehrwart Dank und Anerkennung ausgesprochen. Die Nachfolge übernimmt Sabine Stratmann und als Stellvertreter Tobias Podein. Der Stadtbrandmeister dankte auch Saskia Reger, die aus dem Leitungsteam der Kinderfeuerwehr ausscheidet.

Zerbsts Ortswehrleiter Steffen Schneider berichtete kurz über das Feuerlöschwesen in der Partnerstadt. 26 Feuerwehren gehören seit der Gebietsreform zur Stadt Zerbst, die zu 473 Einsätzen alarmiert wurden. Davon entfielen 139 auf die Ortsfeuerwehr Zerbst. Zu den 85 Brandeinsätzen gehörte ein großer Waldbrand und 54-mal wurde technische Hilfeleistung angefordert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.