• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Festnahme im Fall Lübcke  – Spuren ins rechte  Milieu?
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Regierungspräsident In Kassel Erschossen
Festnahme im Fall Lübcke – Spuren ins rechte Milieu?

NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Polizeikräfte durchsuchen drei Objekte in Jever

21.05.2019

Jever Am Montagmorgen haben Polizeikräfte zur Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität Objekte im Stadtgebiet von Jever durchsucht. Vorausgegangen waren über eine längere Zeit andauernde Ermittlungen wegen des Verdachts des bandenmäßigen Handel Treibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Das teilt die Polizei am Montagnachmittag mit.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg nach richterlicher Anordnung wurden demnach drei Objekte durchsucht. Im Verlauf dieser Wohnungsdurchsuchungen unter Einbeziehung der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit der Bereitschaftspolizei Oldenburg sowie von Diensthunden der Diensthundeführergruppe Wilhelmshaven und Vechta aus der Polizeidirektionen Oldenburg, außerdem einem Rauschgiftspürhund des Zolls, konnte die Polizei diverse für die Ermittlungsverfahren bedeutende Beweismaterialien beschlagnahmen, wie es heißt.

Neben Kommunikationsmitteln wurde eine Vielzahl von Waffen, darunter diverse Messer, Schlagringe und ein Teleskopschlagstock gefunden. Auch vermutliches Diebesgut nahmen die Durchsuchungskräfte mit. Drogenfunde erwähnt die Polizei nicht.

Im Rahmen der Durchsuchung fand man außerdem hinter einer Wandverkleidung eines Objektes größere Mengen an Goldschmuck in einem fünfstelligen Eurowert. Da über diesen offensichtlich versteckten Schmuck kein Eigentumsnachweis erbracht werden konnte, wurde der Schmuck und weiteres sichergestellt.

Die Beamten fanden weiterhin diverses Falschgeld, original verpackte Kosmetika, Ausweisdokumente, Bargeld und ein Fahrrad, bei dem bereits eine Diebstahlsanzeige vorlag.

Neben den laufenden Ermittlungsverfahren werden gegen die drei Wohnungsinhaber in einem Alter von 17, 18 und 20 Jahren weitere Verfahren, wie etwa das Inverkehrbringen von Falschgeld, Verstoß gegen das Waffengesetz, Diebstahl von Ausweisdokumenten und wegen des Verdachts des Schmuckdiebstahls eingeleitet.

Der 18-Jährige leistete während der Vollstreckungsmaßnahmen Widerstand, hatte jedoch bei der Vielzahl der Kräfte und beim Einsatz der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit keinen Erfolg.

Die Ermittlungen dauern an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.