• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Geschwindigkeit oft falsch eingeschätzt

21.06.2018

Jever Pedelecs machen das Radfahren attraktiv. Und sie bieten eine günstige, umweltverträgliche und gesundheitsbewusste Alternative zum Auto. Dass aber der Umgang mit dem motorisierten Fahrrad gelernt sein will, erfuhren acht Fahrradfahrer nun im jeverschen Rathaus.

Wolfgang Rach, einst Polizeibeamter im Unfalldienst in Wilhelmshaven, informierte über das Thema „Fit mit Fahrrad und Pedelec“. „Viele steigen aufs Rad, obwohl sie jahrelang nicht mal mehr auf einem Fahrrad saßen“, so der Experte.

Rach informierte über die Gefahren im Verkehr als Radfahrer, gab Hinweise zu Sicherheitsausstattung und Diebstahlsicherung und erklärte die wichtigsten Verkehrszeichen und -regeln. „Sie sind jetzt schneller unterwegs als Sie es bisher waren“, betonte Rach. „Ein Helm ist ratsam.“ Mit Fahrübungen auf dem Pedelec auf dem Kirchplatz wurde das Verkehrssicherheitstraining abgeschlossen.

Über die geringe Beteiligung war Ordnungsamtsleiter Jörg Schwarz enttäuscht, der die Veranstaltung mit dem Kreispräventionsrat anbot. Wie wichtig verkehrsgerechtes Verhalten für alle Radfahrer ist, betonte auch Bürgermeister Jan Edo Albers.

Pedelec ist die Kurzform für Pedal Electric Cycle: Das ist ein Elektrofahrrad, bei dem der Fahrer von einem Elektroantrieb nur dann unterstützt wird, wenn er gleichzeitig die Pedale tritt. Pedelecs sind im Trend, sie gleichen oftmals die Schwäche des Fahrers aus, so Rach.

Weil die Geschwindigkeit mit den Pedelecs im Vergleich zum normalen Fahrrad zunimmt, ist ein entsprechendes Fahrverhalten nötig – Radfahren will gelernt sein.

Bundesweit gibt es seit 2015 Jahr für Jahr etwa 30 Prozent mehr Pedelecunfälle. Rach betrachtet die Zahl mit Sorge. 2017 verunglückten nach Angaben des Statistischen Bundesamts 5100 Pedelecnutzer (2016: rund 3900), fast 150 tödlich. Die meisten Pedelecnutzer in Deutschland sind Senioren und laut Statistik zu 80 Prozent die Unfallverursacher, berichtete Rach.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.