• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Ex-Freundin mit Holzknüppel bedroht

15.08.2019

Jeverland Kurz vor 22 Uhr musste die Polizei am Dienstag nach Sandel ausrücken: Dort bedrohte ein 23-Jähriger mit einem Holzknüppel seine Ex-Freundin und deren neuen Lebensgefährten. Laut Polizei stand der junge Mann vermutlich unter Drogen.

Beamten verletzt

Als die Polizisten den 23-Jährigen festnehmen wollten, wehrte er sich massiv und verletzte dabei einen Polizisten leicht. Die Beamten brachten ihn zur Polizeidienststelle Jever und leiteten Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung ein. Der 23-Jährige wurde danach in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.

Gegen 22.38 Uhr musste die jeversche Polizei dann zu einem Unfall auf dem Campingplatz Hooksiel ausrücken: Dort war eine Person von einem Pkw angefahren und verletzt worden – es handelt sich um einen 30-Jährigen aus Nordrhein-Westfalen. Er wies erhebliche Verletzungen auf, Lebensgefahr besteht jedoch nicht, teilte die Polizei mit. Der Mann musste stationär ins Krankenhaus.

Nach den bisherigen Ermittlungen besteht der Verdacht, dass ein 23-Jähriger, ebenfalls aus Nordrhein-Westfalen, den 30-Jährigen vorsätzlich angefahren hat: Der Mann, der keinen Führerschein hat, soll mit aufheulendem Motor auf dem Parkplatz des Campingplatzes umhergefahren sein und dabei den 30-Jährigen absichtlich gerammt haben.

Als der 30-Jährige verletzt am Boden lag, fuhr der 23-Jährige weg, ohne sich weiter um ihn zu kümmern.

Haftbefehl beantragt

Die Polizei leitete eine Fahndung ein – beteiligt waren neben Beamten des Polizeikomissariats Jever Diensthundeführer der Polizeidirektion Oldenburg und Beamte der Autobahnpolizei Oldenburg. Sie fanden den Flüchtigen Fahrer schließlich.

Laut Polizei hat der 23-Jährige eingeräumt, das Auto gefahren zu haben. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,88 Promille.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des versuchten Mordes und diverser Straßenverkehrsdelikte ein. Die Staatsanwaltschaft hat gegen den 23-Jährigen Haftbefehl beantragt. Die Ermittlungen dauern an.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.