• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Melder um 7.30 Uhr ausgestellt

18.08.2010

BOCKHORN Er ist ein echtes Urgestein der Freiwilligen Feuerwehr Bockhorn, und darum war die Verabschiedung von Günter Behrens in die Altersabteilung auch ein besonderer Anlass, wie Ortsbrandmeister Stefan Bieling jetzt im Feuerwehrgerätehaus hervorhob. Gemeindebrandmeister Holger Reuter führte aus: „Wir haben Dank zu sagen für einen wunderbaren Menschen. Wir jetzt aktiven Feuerwehrleute haben fast alle unser Handwerk bei ihm gelernt. Günter Behrens war immer an vorderster Stelle, immer an der Basis dabei.“

Grund für den Wechsel in die Altersriege ist, dass Günter Behrens 62 Jahre alt geworden ist, das Niedersächsische Brandschutzgesetzt verlangt den Ausstieg.

1966 trat Behrens in die Bockhorner Feuerwehr ein, im Jahr des Wembley-Tores, wie Bieling darstellte. 1969 bei der 50-Jahr-Feier der Feuerwehr war Behrens mittendrin, ebenso bei einem der größten Einsätze, am 11. August 1969, als die Ziegelei Lauw-Thien niederbrannte.

Vom Feuerwehrmann bis zum Hauptlöschmeister durchlief Günter Behrens die Beförderungsstufen, für seine langjährige Dienstzeit im Ehrenamt wurde er mit Niedersächsischen Ehrenzeichen dekoriert.

Gut konnte sich Behrens auch an einen anderen Großbrand erinnern, den auf dem Gelände der Baustoffhandlung und Sägerei Logemann an der Uhlhornstraße: „Das war so heiß, uns brannten die Augenbrauen außerhalb der Schutzbrillen weg. Aus den Nummerschildern unserer Fahrzeuge tropften die Zulassungsstempel heraus.“ Bieling hatte nachgerechnet: „Günter Behrens hat 4000 Dienst- und Einsatzstunden geleistet, das sind 500 Arbeitstage – ohne Urlaub.“

Zur Verabschiedung war auch Bürgermeister Ewald Spiekermann gekommen: „Ein denkwürdiger Tag. Ein Urgestein der Freiwilligen Feuerwehr Bockhorn verlässt den aktiven Dienst. Wir von der Gemeinde haben Dank zu sagen für den unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Bevölkerung.“

Günter Behrens kommentierte den Wechsel zu den Alterskameraden so: „Am Morgen nach meinem 62. Geburtstag habe ich um 7.30 Uhr den Melder ausgestellt. Das war’s.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.