• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Ausstattung für Notfall-Hilfe an Strand und im Watt

13.09.2017

Minsen Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Minsen unterstützt die Wehr bei den oft ungewöhnlichen Einsätzen im Wattenmeer und beim Aufbau einer First-Responder-Gruppe: Er hat an die Einsatzabteilung Warnwesten für die häufigen Einsätze am und im Wattenmeer, Rettungsmaterial für die Rettung von verletzten Personen, Front-Blitzer für das Tanklöschfahrzeug und einen Erste-Hilfe-Rücksack mit einem Defibrillator und weiteren notfallmedizinischen Geräten übergeben.

„Der Förderverein kann auf eine erfolgreiche Zeit zurückblicken“, sagte Vorsitzender Norbert Freymuth: Viele Spenden von Unternehmen, aber auch beachtlichen Summen von Privatpersonen unterstützen den 2016 gegründeten Verein. Die Spenden wurden nun in nützlicher Zusatzausstattung für die Minser Einsatzkräfte umgesetzt.

Mit dieser Ausrüstung unterstützt der Förderverein die Feuerwehr Minsen beim Aufbau einer so genannten First-Responder-Gruppe: Das speziell ausgebildete Team soll künftig verletzte Gerettete erstversorgen oder auch reanimieren können. Hintergrund ist, dass zum Beispiel aus witterungsbedingten Gründen oder bei Vermisstensuchen im Wattenmeer der Rettungsdienst die entlegenen nördlichen Gebiete des Wangerlands nicht schnell genug erreichen kann, um die Notfallversorgung zu übernehmen.

Da die Freiwillige Feuerwehr Minsen häufig am unwegsamen Strand und im Watt im Einsatz ist, um Personen zu suchen und zu retten, macht es Sinn, wenn die Einsatzkräfte auch eine qualifizierte Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes übernehmen können.

Weitere Nachrichten:

Feuerwehr | Freiwillige Feuerwehr