• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Feuerwehr: Mit Dreh- und Steckleitern Mitarbeiter gerettet

26.11.2013

Jever Übungsalarm für die Stadtfeuerwehr Jever: Am Samstagmorgen um 8.34 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Jever und Cleverns zu einer unangekündigten Einsatzübung alarmiert. Ziel dieser jährlichen Übung war, die Zusammenarbeit der beiden Ortsfeuerwehren an einem Gebäude mit hoher Brandbelastung zu testen. Angenommen wurde ein Brand in der Lederfabrik Hase im Gewerbegebiet Jever.

Die Übung hatten die Atemschutz-Gerätewarte Joachim Helmerichs und Uwe Renger von der Feuerwehr Jever in enger Abstimmung mit Firmeninhaber Theodor Wagner ausgearbeitet. Sie hatten ein Feuer im Lagerraum mit starker Rauchentwicklung bis ins Verwaltungsgebäude inszeniert. Beim Erstangriff galt es für die etwa 40 Einsatzkräfte, Mitarbeiter aus dem Verwaltungsgebäude über die Drehleiter und Steckleitern zu retten. Danach ging es an die Brandbekämpfung. Nach etwa einer Stunde konnte die Übung beendet werden, da alle vermissten Personen gerettet werden konnten.

Zu dieser realitätsnahen Großübung waren die Ortsfeuerwehren Jever und Cleverns mit sieben Fahrzeugen und 36 Einsatzkräften ausgerückt. Das große Firmengelände bot für die Einsatzkräfte gute und realistische Übungsmöglichkeiten, insbesondere für die Atemschutzgeräteträger, die in verqualmten unbekannten Räumen unter erschwerten Bedingungen nach Verletzten suchen mussten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Stadtbrandmeister Olaf Rieken dankte dem Unternehmen Hase für die optimalen Übungsmöglichkeiten, die wichtig für die Einsatzkräfte sind, um Vorstellungen von Bränden in größeren Firmen zu erhalten. Nur so können sie im Ernstfall effektiv und sicher agieren.

Bei einer Besichtigung des Betriebs konnten sich die Feuerwehrleute auch über die verschiedenen Brandschutzeinrichtungen informieren, die bei einem echten Einsatz Menschenleben retten können. Die Geschäftsführung um Wagner übergab zudem der nach der Übung eingetroffenen Jugendfeuerwehr Schutzstiefel und Handschuhe.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.