• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Kleine Wehr mit großem Gebiet

11.09.2017

Neugarmssiel Am besten ist, wenn man die Feuerwehr gar nicht braucht. „Aber wenn man Euch braucht, dann seid Ihr zur Stelle, auf Euch ist Verlass“, sagte Wangerlands Bürgermeister Björn Mühlena am Samstag in Neugarmssiel. „Die Ortswehr ist fester Bestandteil im Dorf.“

Das Fest, das die kleine Ortswehr aus Anlass ihres 90-jährigen Bestehens gefeiert hat, war eigentlich mit mehr Show und Vorführungen von Ölbränden und Löschangriffen geplant, aber – wie alle Freiluftveranstaltungen am Samstag im Jeverland – litt auch das Feuerwehrfest unter dem Dauerregen. Es wurde daher kurzfristig verlegt vom Bolzplatz in das kleine Dorfgemeinschaftshaus und unter dünne Pavillons.

Strategische Einheit

Die seit einem knappen Jahr von dem jungen Ortsbrandmeister Dennis Ahlrichs geführte Feuerwehr ist eine der kleineren der insgesamt sieben Ortswehren im Wangerland: 13 Feuerwehrleute bilden die Einsatzabteilung. „Das ist eigentlich viel zu wenig, wir brauchen dringend mehr Leute“, sagte Ahlrichs.

Vor allem mit Blick auf das großflächige Einsatzgebiet der Ortswehr: Der Flugplatz Harlesiel fällt darunter, außerdem der Hafen, die Abfalldeponie in Wiefels, wo es im vergangenen Jahr einen Fermenterbrand gegeben hat. Die Neugarmssieler bilden daher mit der benachbarten Ortswehr Tettens inzwischen eine strategische Einheit.

Wenn es brennt, stürmt oder die Feuerwehr Hilfe leisten muss, erfolgt immer eine Doppelalarmierung. Übungen und Dienstabend werden wechselweise in Tettens und Neugarmssiel abgehalten (am ersten und dritten Freitag im Monat um 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus). Eine eigene Jugendwehr haben die Neugarmssieler nicht, die Alters- und Ehrenabteilung besteht aus nur fünf Kameraden.

Glücklicherweise blieb es in diesem Jahr bislang ruhig, sagt Ahlrichs, die Hilfe der Feuerwehr war noch nicht nötig. Dass sie aber doch nötig werden kann, zeigten im vergangenen Jahr zum Beispiel der Brand in Wiefels oder vor ein paar Jahren der Großbrand bei einem Landmaschinenhandel. In ihrer nun 90-jährigen Geschichte erlebte die Ortswehr viele Höhen und Tiefen, so Ahlrichs. Brände wurden gelöscht, Hochwasser bekämpft, Menschen und Tiere gerettet.

Zur kleinen Jubiläumsfeier schauten am Samstag Abordnungen der Feuerwehren Berdum aus Wittmund, aus Wiarden und Tettens vorbei, die Aseler Kameraden brachten zwei Feuerwehr-Oldtimer mit.

Legendäre Mofarennen

Mühlena überbrachte seinen persönlichen Dank und den Dank der Gemeinde Wangerland für die Einsatzbereitschaft. Und er dankte vor allem auch den ehemaligen Ortsbrandmeistern und Ehrenortsbrandmeistern Johann Graalfs und Ulrich Brosda sowie Walter Wedermann und Bernd Meyer aus der Altersabteilung und ehemalige stellvertretende Ortsbrandmeister.

Legendär sollen in Neugarmssiel bei der Feuerwehr die Mofarennen gewesen sein, sagte Mühlena. Vielleicht ein Wink mit dem Zaunpfahl für das 95-jährige Bestehen 2022.

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.