• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Einsatz In Hooksiel: Neun-Meter-Yacht gesunken

14.11.2015

Hooksiel Eine Neun-Meter-Yacht hat am Freitag für einen Feuerwehr-Einsatz gesorgt: Die Yacht war, vertäut am Steg, gesunken. Gegen 10 Uhr waren die Hooksieler Feuerwehrleute um Ortsbrandmeister Jörg Nöchel um Hilfe gerufen worden. Da schnell klar war, dass die Yacht trotz Einsatzes von Pumpen nicht zu heben war, forderte Nöchel die Ortswehr Hohenkirchen mit dem Rettungsboot an.

Die etwa 25 Einsatzkräfte legten von Booten aus – auch die Hooksieler setzten ihr Boot ein – Ölsperren rund um die gesunkene Yacht, um zu verhindern werden, dass Öl oder Diesel die Umgebung verunreinigen. Mit im Einsatz waren auch die Wasserschutzpolizei, die DLRG Ortsgruppe Wangerland, die untere Wasserbehörde des Landkreises und Einsatztaucher der Berufsfeuerwehr Wilhelmshaven. Diese suchten das Boot im Inneren ab und bargen noch ein paar Kanister mit Diesel, um ein weiteres Austreten oder Wegschwimmen zu verhindern. Nach ca. drei Stunden war der Einsatz beendet. Die Bergung der gesunkenen Yacht muss nun ein Fachunternehmen übernehmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.