• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Feuerwehr Obenstrohe: Erster Spatenstich fürs neue Haus

03.02.2020

Obenstrohe Ihr 100. Bestehen wird die Ortsfeuerwehr im kommenden Jahr in einem neuen Gebäude feiern können. Am Freitag waren Anwohner, Ratsmitglieder, der Architekt sowie Feuerwehrführungskräfte der Einladung von Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner zum ersten Spatenstich auf der Baustelle gefolgt.

„Eigentlich fing alles klein an“, sagte Wagner, „2014 wurde die Größe der Tore bemängelt, auch die Halle erwies sich als zu klein und es fehlt ein Umkleide- und Sanitärbereich für Frauen“. Ein Jahr später sei klar gewesen, dass Obenstrohe ein neues Feuerwehrhaus braucht. 2017 gab es eine Entscheidung für einen Neubau an anderer Stelle. Daraufhin wurden mit allen Beteiligten mehrere neue Feuerwehrhäuser in der Region besichtigt und Ideen gesammelt. In Zusammenarbeit mit dem Architektenbüro Kapels seien diese Ideen in den Plänen berücksichtigt worden.

Nach Wagners Worten folgte die Tat, der erste Spatenstich. Die Kameraden und Gerd-Christian Wagner griffen zum Spaten und ließen damit den Bau offiziell beginnen. „Das ist eine Investition in die Zukunft“, sagte Wagner, „auch in 50 oder 100 Jahren soll dieses Haus seiner Bestimmung dienen“. Die Lage sei ideal, um Brandherde im Ort selbst oder auf der Autobahn zu erreichen. „Das ist eine Investition für das Ehrenamt, die Feuerwehr ist immer da, auf sie ist Verlass“, sagte Wagner.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Anschluss an den Spatenstich fand ein gemütliches Beisammensein im jetzigen Feuerwehrhaus statt. Das neue Haus ein paar hundert Meter weiter soll möglichst Ende dieses Jahres fertig wird, auf jeden Fall aber zum Jubiläum der Feuerwehr Obenstrohe im Juni nächsten Jahres. Die Freiwillige Feuerwehr Obenstrohe wird hundert Jahre alt und die Jugendfeuerwehr zehn Jahre.

Die Feuerwehr kann sich auf einen Klinkerbau mit großer Fahrzeughalle freuen. Es schließt sich ein zweigeschossiger Bau an, der unter anderem Platz bietet für Mannschaftsraum, Umkleide- und Sanitärräume sowie im Obergeschoss unter anderem Räume für die Jugendabteilung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.