• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Feuer an der Friesenstraße

23.01.2020

Sanderbusch Erneuter Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren Sande: Am Mittwoch um 11.06 Uhr wurde die Ortswehr Gödens durch die Leitstelle zu einem Brand alarmiert. Gemeldet wurde ein Feuer in einem Wohngebäude mit mehreren Personen an der Friesenstraße in Sanderbusch.

Das erste an der Einsatzstelle eintreffende Fahrzeug war das Tanklöschfahrzeug der Ortswehr Gödens. Den Kräften bot sich folgendes Bild: Alle Personen hatten das Gebäude bereits verlassen, am Einsatzort war deutlicher Brandgeruch feststellbar. Der Angriffstrupp Gödens kontrollierte die Räumlichkeiten mit der Wärmebildkamera. Gemeinsam mit den Kameraden der Ortswehr Sande wurde der Kamin auf Auffälligkeiten untersucht.

Der Einsatzleiter der Ortswehr Gödens übergab nach kurzer Zeit an den Einsatzleiter der Ortswehr Sande, in deren Einsatzgebiet die Einsatzstelle liegt.

Polizei und Rettungsdienst waren ebenfalls vor Ort. Die Ortswehr Gödens war mit neun Kräften vor Ort. Aus beiden Sander Ortswehren waren insgesamt rund 20 Feuerwehrleute im Einsatz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.