• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

VEREINSLEBEN: Schießen mit Pistolen wieder erlaubt

10.07.2007

Neue Majestäten

Schützenverein: Wolfgang Assenmacher (König), Monika Seweron (1. Hofdame), Alfred Schäfer (2. Ritter), Holger Thormählen (Jugendkönig)

Johanniter: Christian Dobberstein (König), Claudia Eilers (1. Hofdame)

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Feuerwehr: Bernd Reimers (König), Meik Eilers (1. Ritter), Klaus Müller (2. Ritter), Bernd Franz (Kaiser).

Die Vareler Schützen feierten ihr Königshaus. Der Pistolenschießstand darf wieder genutzt werden.

Von Hans Begerow

Streek Sein neues Königshaus hat der Vareler Schützenverein jetzt vorgestellt. König ist Wolfgang Assenmacher, 1. Hofdame Monika Seweron, 2. Ritter ist Alfred Schäfer, Jugendkönig Holger Thormählen. Mit dem Königshaus feierte traditionell die Freiwillige Feuerwehr Varel, die ihr Königshaus ermittelt hatte: König ist Bernd Reimers, 1. Ritter Meik Eilers, 2. Ritter Klaus Müller, und der Kaiser heißt Bernd Franz. Zugleich hatten auch die Johanniter ihre Majestäten vorgestellt. Es sind Christian Dobberstein als König und Claudia Eilers als 1. Hofdame.

Mittlerweile dürfen die Vareler Schützen auch wieder ihren Pistolen-Schießstand benutzen. Dreieinhalb Jahre mit kurzer Unterbrechung währte die Schießpause, berichtete Präsident Hans-Joachim Seweron. Geschlossen bleibt der Langwaffen-Schießstand. „Der Stand war zu laut“, berichtete er von Beschwerden aus der Nachbarschaft. Jetzt hat der Landkreis dem Schützenklub eine Genehmigung erteilt, auch die ordnungsrechtliche Genehmigung zum Betrieb des Pistolenschießstandes liegt vor. Damit können kurzläufige Schusswaffen wie Pistolen und Revolver (ohne Kalibereinschränkung, aber bis 1500 Joule) abgefeuert werden.

In den dreieinhalb Jahren Schießpause hat der Klub die Hälfte seiner Mitglieder verloren, sagte Seweron. Die (Langwaffen-)Vorderladerschützen haben sich anderen Vereinen angeschlossen. Der Klub plant eine offizielle Einweihung des mit 22 000 Euro hergerichteten Pistolenschießstands. Bei einem „Tag der offenen Tür“ sollen es Vorführungen mit Pistolen und Luftdruckwaffen (der Schießstand war stets in Betrieb) geben.

Der Pistolenstand sei mit einem Schallschutz versehen worden. Er verfügt über einen Notausgang und ist komplett umgebaut worden. „Wir verstehen uns als Sportschützenverein“, sagte Seweron, der den ältesten Sportverein Varels seit einigen Jahren leitet.

Vorläufige Schießzeiten sind dienstags von 19 bis 21 Uhr und sonntags von 10 bis 12 Uhr. Dem Verein gehört nur noch der Schießstand, der Gaststättenteil war verkauft worden (NWZ berichtete).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.