• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Mann In Schortens Attackiert: Unbekannte schlagen 39-Jährigen und fesseln ihn

28.02.2020

Schortens Die Polizei sucht Zeugen einer Freiheitsberaubung in Schortens: Am Mittwoch wurde nach bisherigem Ermittlungsstand ein 39-Jähriger gegen 19.30 Uhr auf dem Weg zum Einkaufen zwischen einem Verbrauchermarkt am Mühlenweg und der Brahmsstraße in Schortens von zwei Unbekannten gestoppt. Sie schlugen den 39-Jährigen nieder, fesselten ihn und zogen ihn in ein Auto.

Gegen 20.10 Uhr entdeckten zwei Passanten in Ostiem an der Oldenburger Straße in Höhe der Baustelle Sandspülfeld den auf dem Boden sitzenden 39-Jährigen. Sie alarmierten die Polizei.

Der Mann – er hat Migrationshintergrund – wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Offenbar geht es um einen Erpressungsfall.

Die Polizei bittet zur Aufklärung und für weitere Ermittlungsansätze um Mithilfe der Bevölkerung: Da der Bereich des Mühlenwegs und der Brahmsstraße um die frühen Abendstunden gut frequentiert ist, könnte dieser Vorfall jemandem aufgefallen sein. Zeugen, die etwas Verdächtiges, ein auffälliges Fahrzeug oder Personen bemerkt haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Jever unter Tel. 04461/92 110 zu melden.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.