• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Seit 45 Jahren Schmiede für den Nachwuchs

25.01.2017

Hooksiel Großes Lob vergab der Jugendwart der Freiwilligen Feuerwehr Hooksiel, Carsten Behnk, an die zwei Mädchen und fünf Jungen seiner Jugendfeuerwehr: Sie haben 2016 an die 1169 Dienststunden geleistet. Hinzu kommen 402 Stunden für die Betreuer. Und weitere Zahlen nannte er ebenfalls: Feuerwehrdienst an 33 Tagen, Spiel und Spaß an neun Tagen und allgemeine Jugendarbeit an 17 Tagen.

Als Veranstaltungen nannte Behnk das Neujahrsschwimmen in Hohenkirchen, den Tag der offenen Tür der Feuerwehr in Hooksiel, das Wochenende an der Jade, die Abnahme der Leistungsspange in Delmenhorst, sowie die Teilnahme am Geocaching in Neuenburg.

„Ihr seid die Feuerwehr von morgen“, stellte Wangerlands Bürgermeister Björn Mühlena fest. Zugleich dankte er den Eltern dafür, dass sie dafür sorgten, dass ihre Kinder in der Jugendfeuerwehr tätig sei könnten. Er habe keine Zweifel, dass die Jugendlichen gute Feuerwehrmänner und -Frauen werden. Außerdem lobte er die schon lange traditionelle Zeit der Jugendfeuerwehr in Hooksiel: „Sie wird im Dezember 45 Jahre alt.“

Gemeindebrandmeister Eike Eilers sieht in der Jugendwehr eine wichtige Größe in der Feuerwehr. Er erinnerte an den Nachwuchs aus der Jugendfeuerwehr und nannte als Beispiel Patrick Obst, der inzwischen stellvertretender Ortsbrandmeister ist.

Kreisjugendwart Karl Adden lud für das Jahr 2022 zum Kreisentscheid nach Hooksiel ein, wenn die Jugendfeuerwehr 50 Jahre alt wird.

Die Zusammenarbeit zwischen den Jugendfeuerwehren begrüßte Gemeindejugendwart Fabian Ulbrich. Zur Abnahme der Leistungsspange soll eine entsprechende Gruppe im Wangerland gegründet werden.

Einen besonderen Stellenwert bescheinigte Günter Schmöckel von der Altersabteilung der Jugendwehr. Die Jugendlichen lernen mit Technik umzugehen und werden später etwas für die Gesellschaft tun können. Carsten Behnk sei für die Jugendlichen die Leitfigur.

Das unterstrich auch Ortsbrandmeister Jörg Nöchel mit großem Dank an Behnk und seine Frau Birgit Müller. Beide seien ein tolles Team für die Jugendlichen. Nöchel zeigte sich stolz auf den Nachwuchs, als er sagte: „Hooksiel profitiert von euch.“

Drei Jugendliche zeichnete der Jugendwart für ihren Eifer bei den Dienststunden aus: Vedat brachte es auf 118 Stunden, Vanessa auf 112 und Niklas auf 102.

Und als Zeichen der Verbundenheit der Dorfgemeinschaft Hooksiel mit der Feuerwehr versprach der Vorsitzende Richard Herfurth, Mützen für die Jugendfeuerwehr vorbeizubringen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.