• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Jugendfeuerwehr: Seit 50 Jahren Feuer und Flamme

06.05.2013

Neuenburg 50 Jahre besteht die Jugendfeuerwehr Neuenburg. Das wurde am Sonntag mit einem kleinen Fest und „Spielen ohne Grenzen“ gefeiert, und die 20 Neuenburger Nachwuchs-Feuerwehrleute zeigten „Flagge“ mit einem eigens bedruckten T-Shirt: „Wir sind seit 50 Jahren Feuer und Flamme“.

Auch Neuenburgs Ortsbrandmeister Harm Langediers hatte ein solches T-Shirt übergezogen, das ihm am Vortag zum Abend der Ehemaligen überreicht worden war. Langediers zeigte Respekt vor den Leistungen der Betreuer: „Vor den Jugendbetreuern muss man den Hut ziehen. Ich war auch einmal in der Jugendfeuerwehr“, sagte Langediers, „Es hat immer Spaß gemacht, wir haben auch viel dummes Zeug angestellt“, gestand er.

Die Jugendfeuerwehr Neuenburg ist die älteste Jugendfeuerwehr in Friesland. Nachwuchsprobleme gibt es deshalb in den beiden Ortswehren Zetel und Neuenburg nicht. Das hob Zetels Bürgermeister Heiner Lauxtermann hervor, der den jungen Leuten – 20 Jungen und Mädchen – für ihr Engagement dankte. „Was ihr macht, ist unbezahlbar“, dankte er den Betreuern und den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr. Zu den Gratulanten zählte auch Kreisbrandmeister Gerhard Zunken und Kreisjugendfeuerwehrwartin Sabine Stratmann (Cleverns).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jugendwart Nico Bloem hob hervor, dass in den 50 Jahren mehr als 200 Feuerwehrleute in Neuenburg ausgebildet wurden. Höhepunkte in der Arbeit der Jugendfeuerwehr sind die Zeltlager. Für ein neues Zelt, das dafür benötigt wird, gaben viele Ehrengäste „Flachpakete“ (Geldspenden) ab. Zu denen, die ihr „Flachpaket“ abgaben, zählte auch Karl-Heinz Biere, der längst der Altersabteilung angehört. Aber ohne ihn und Horst Visser wäre die Jugendfeuerwehr Anfang der 70er zum Erliegen gekommen. Nur noch sechs Jugendliche gehörten der Neuenburger Nachwuchswehr an. Dann warben die beiden für Nachwuchs, bald gab es 56 interessierte Jugendliche, und die Jugendfeuerwehr in Zetel konnte gegründet werden.

Bei den Spielen ohne Grenzen am Sonntag ging es um Spaß und Geschicklichkeit, unter anderem mussten „Verletzte“ getragen werden oder Tischtennisbälle von Flaschenhälsen weggespritzt werden. Moderne und historische Feuerwehrfahrzeuge waren auf dem Sportplatzgelände hinter dem Vereinshaus zu besichtigen.


Mehr Infos unter   www.nwzonline.de/fotos-friesland 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.