• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Techniker haben keine Angst vor Internet

17.05.2014

Varel „Da ist nur die Endstufe kaputt“, sagt Tino Brandes und macht den alten Verstärker wieder flott, der schon 20 Jahre gute Dienste geleistet hat. „Reparieren statt wegwerfen“ lautet das Motto in der Werkstatt von Radio Lehmann in Varel. Seit 65 Jahren gibt es das Fachgeschäft in der Langen Straße und es kann sich trotz boomenden Internethandels gut behaupten.

„Das Internet ist eine der besten Erfindungen überhaupt“, sagt der Radio- und Fernsehtechniker-Meister Günter Lehmann. Ruckzuck kann er dort beispielsweise nachsehen, ob Ersatzteile lieferbar sind. Er gibt aber auch zu, dass ihm das Internet zeitweise Kopfzerbrechen bereitet hat. So habe er vor Jahren Videokameras aus dem Sortiment genommen, weil er feststellen musste, dass sich viele Kunden lange bei ihm beraten ließen und dann doch im Internet gekauft haben.

Beratungsklau

Der Online-Handel ist auf dem Vormarsch. Fast jeder fünfte (18 Prozent) Fernseher wird in Deutschland im Internet gekauft. 2007 lag der Online-Anteil an verkauften Fernsehern, DVD-Playern, Digitalkameras etc. erst bei 6 Prozent.

„Beratungsklau“ beklagen Einzelhändler. Nicht selten übernehmen sie die Rolle eines „Kaufvorbereiters“. So lag 2009 der Anteil der Online-Umsätze, bei denen sich der Käufer zuvor im Einzelhandel informiert hatte, bei 35 Prozent des gesamten Non-Food-E-Commerce-Umsatzes. Das entsprach einem Wertbeitrag von 5,4 Mrd. Euro.

Bei Fernsehern sei dieser „Beratungsklau“ eher selten. Es gäbe zwar Kunden, die sich erstmal nur beraten lassen wollten. „Oft kann ich sie davon überzeugen, bei mir zu kaufen“, sagt er und zählt die Vorteile des Kaufs im Einzelhandel auf: Beratung, Service und Reparatur. „Wir liefern das Komplettpaket“, sagt Günter Lehmann, „wir bauen das Gerät auf, prüfen Anschlüsse und Kabel und stellen es ein“. Der Kunde brauche nur noch auf den Knopf zu drücken. Und wenn dann der Fernseher mal nicht läuft, etwa weil die Fernbedienung Rätsel aufgibt, schauen Günter Lehmann oder seine Mitarbeiter Tino Brandes und Jörn Hasler kurzfristig nach dem Rechten.

Auch wenn ein Gerät repariert werden muss, kann Günter Lehmann meist auch nach vielen Jahren noch die Ersatzteile beschaffen. „Bei den günstigen Geräten aus dem Internet muss ich allerdings passen, da gibt es meisten keine Ersatzteile“, ärgert er sich über die Wegwerfmentalität, registriert allerdings einen Trend weg von „billig“ hin zu mehr Qualität und Nachhaltigkeit.

Seit 30 Jahren führt Günter Lehmann das Geschäft, das er von seinem Vater übernommen hat. Er plant, es in einigen Jahren an seinen Meister Tino Brandes zu übergeben. Bis dahin setzt er auf sein bewährtes Konzept. Er vermutet allerdings, „dass das Internet der nächsten Generation Kummer machen wird“.

Nachfolger Tino Brandes hat keine Angst vor der Konkurrenz aus dem Internet: „Das Fachgeschäft ist das Modell der Zukunft“, ist er zuversichtlich, „der Kunde will sich bedienen lassen“.

Über seinen Service wird sich auch das Kind freuen, dessen Eltern mit einem Spezialauftrag in die Werkstatt an der Langen Straße gekommen sind: Die Stoffschildkröte blinkte nicht mehr. Mit ein paar Handgriffen hat Tino Brandes den Schalter repariert und das Stofftier vor der Müllhalde gerettet.

Traute Börjes-Meinardus
Varel
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2502

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.