• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Tochter (14) und Freund (15) unter Mordverdacht

17.05.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-05-23T14:38:41Z 280 158

Erstochene Frau In Varel:
Tochter (14) und Freund (15) unter Mordverdacht

Büppel Nachdem Sonntagabend in Varel (Kreis Friesland) eine 39-jährige Frau in ihrer Wohnung erstochen aufgefunden wurde, hat der Haftrichter am Dienstag für ihre 14-jährige Tochter und deren 15-jährigen Freund aus Varel Untersuchungshaft wegen des dringenden Tatverdachts des gemeinschaftlich begangenen Mordes angeordnet.

„Die mit Hochdruck geführten Ermittlungen richteten sich auf das nähere Umfeld des Opfers, sodass am späten Montagabend die 14-jährige Tochter und ein 15-Jähriger aus Varel vorläufig festgenommen werden konnten“, teilte die Polizei am Dienstag mit.

In der Wohnung des 15-jährigen Varelers hatten Polizisten am Montag die mutmaßliche Tatwaffe, ein Messer, gefunden.

Die Polizei hatte am Sonntag kurz vor Mitternacht die 39-Jährige in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Vareler Ortsteil Büppel gefunden. Nachbarn hatten laute Schreie gehört und die Polizei alarmiert. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau bestätigen, deren Körper mehrere Stichverletzungen aufwies.

Die Nachbarn in Büppel sind erschüttert, sie hatten die alleinerziehende 39-Jährige und ihre 14-jährige Tochter, die seit einem Jahr in dem Mehrfamilienhaus lebten, als sympathisch und harmonisch im Umgang miteinander erlebt.

Weitere Nachrichten:

Polizei | Staatsanwaltschaft Oldenburg