• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Mutter flüchtet mit neugeborenen Zwillingen

10.02.2018

Varel Der Geistesgegenwart der Mutter ist es zu verdanken, dass es am Freitagmittag bei einem Küchenbrand in einem Haus am Spatzenweg in Varel zu keiner Katastrophe gekommen ist. Kurz nachdem ihr beim Kochen Öl in die Gasflamme gelaufen war und die Flammen empor schossen, stellte sie den Herd ab, schloss die Küchentür und flüchtete mit ihren Kindern ins Freie.

Schnell nahm sie ihr zwei Jahre altes Kind sowie ihre neugeborenen Zwillinge und verließ das Haus. Bei der Nachbarin im Haus gegenüber wurden die Babys und das Kleinkind vorübergehend untergebracht. Ihre eigene Wohnung war völlig verqualmt. Es wurde niemand verletzt. In der Küche entstand nach Polizeiangaben „ein erheblicher Sachschaden“.

Die um 12.30 Uhr alarmierte Freiwillige Feuerwehr konnte den Brand zügig löschen. Zwei Kameraden der Ortswehr Varel rückten unter Atemschutz in die verqualmte Küche vor. Nachdem das Feuer gelöscht war, untersuchte der stellvertretende Stadtbrandmeister Thorsten Schonvogel gemeinsam mit dem Einsatzleiter Alexander Kramer die Brandstelle.

Dabei kam unter anderem eine Wärmebildkamera zum Einsatz, mit dem alle Räume auf weitere mögliche Brandnester untersucht wurden. Im Anschluss wurde das Haus mit großen Ventilatoren gelüftet, um den Qualm mit einem sehr in der Nase beißenden Geruch aus den Räumen zu pusten.

Insgesamt waren 25 Feuerwehrleute der Ortswehren Varel und Obenstrohe im Einsatz. Vor Ort war auch die Polizei sowie der Rettungsdienst. Die Sanitäter mussten allerdings nicht mehr eingreifen.

Olaf Ulbrich
Redaktionsleitung Varel
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2501

Weitere Nachrichten:

Freiwillige Feuerwehr | Polizei | Feuerwehr

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.