• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Sturm: Abgebrochener Ast legt Zugverkehr lahm

14.09.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-09-16T10:29:52Z 280 158

Sturm:
Abgebrochener Ast legt Zugverkehr lahm

Varel/Friesische Wehde Ein abgebrochener Ast eines Baumes hat am Mittwochnachmittag den Zugverkehr auf der Bahnstrecke Varel-Sande lahmgelegt. Das Baumteil war in Höhe von Dangastermoor bei Varel (Landkreis Friesland) aufgrund des Sturmes auf die Lärmschutzwand gefallen und blockierte damit auch das Gleis.

Die heranfahrende Nordwestbahn musste eine Notbremsung auslösen. Der Triebwagenführer brachte dadurch den Zug rechtzeitig zum stehen. Verletzt wurde dabei keine Person. Das bestätigte der Lokführer dem Vareler Stadtbrandmeister Volker Sermond. Der Zugverkehr wurde in beide Richtungen getoppt.

Die Freiwillige Feuerwehr Varel entfernte den dicken Ast von der Lärmschutzwand. Mit Motorsägen wurde das Holz zerkleinert und transportiert. Dabei waren elf Kameraden mit drei Fahrzeugen im Einsatz.

Am Mittwochnachmittag rückte zudem die Ortswehr Borgstede-Winkelsheide nach Langendamm aus. Im Herrenkampsweg drohte eine alte Eiche auf ein Wohnhaus zu stürzen. Die Sturmböen hatten den Stamm gepalten. Laut Ortsbrandmeister Michael Assel sei die Lage kritisch gewesen. Deshalb wurde der Leiterwagen der Ortswehr Varel dazu alarmiert.

Dieser befand sich aber parallel im Einsatz in Jaderberg. Bis zum Eintreffen sicherten die Feuerwehrleute vor Ort den Baum. Dazu banden sie einen Haltegurt an den Stamm und zogen ihn mit einem der Löschfahrzeuge auf Spannung, so dass der Baum nicht fallen konnte. Als die Leiter eintraf, fuhr ein Kamerad mit dem Korb in die Krone und sägte dort die Äste ab. Es wurde niemand verletzt.

Es war der sechste Einsatz der Vareler Feuerwehr am Mittwoch. Zu zahlreichen weiteren Einsätzen wegen Sturmschäden wurden die Kameraden in Varel und der Friesischen Wehde gerufen. Alle gingen glimpflich aus. So stürzte ein Baum auf die Bundesstraße 437 kurz vor dem Ortseingang Neuenburg. Die Neuenburger Ortswehr war im Einsatz.