• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Sie hat einem Kind das Leben gerettet

09.01.2019

Varel Den Neujahrstag im Quellbad in Dangast wird Sarah Bieschke aus Varel so schnell nicht vergessen: Die 33-jährige Varelerin hat einen dreijährigen Jungen vor dem Ertrinken gerettet (die NWZ berichtete). Dafür wurde sie jetzt von ihrer Mutter Ella Cassens für die Aktion „Mensch des Jahres“ von NWZ und OLB vorgeschlagen.

Sarah Bieschke war mit ihrem Partner und ihrem vierjährigen Sohn am Nachmittag des 1. Januar im großen Becken des Quellbades, als sie neben sich einen kleinen Jungen bemerkte, der senkrecht unter Wasser trieb. Kaum hatte sie sich gewundert, dass der Junge lange taucht, da hat sie auch schon beherzt den Kleinen gegriffen und aus dem Wasser gezogen. „Er war kreidebleich mit weit aufgerissenen Augen“, erinnert sich Sarah Bieschke an den Schreckensmoment. Sie legte den Jungen am Beckenrand auf die Seite, damit er das Wasser erbrechen konnte. Der Dreijährige erlangte das Bewusstsein wieder und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Nach zwei Tagen wurde der Junge, der mit seinen Eltern Urlaub in Dangast gemacht hatte, wohlbehalten aus dem Krankenhaus entlassen. Seine Mutter hatte ihn zusammen mit seinem Bruder kurz allein im Schwimmbad gelassen, um Schwimmflügel aus der Umkleide zu holen.

Schwimmmeister Ralf Hemmen, der am Neujahrstag Dienst hatte, ist dankbar für die Unterstützung der Lebensretterin. „Ich freue mich, wenn Badegäste Zivilcourage zeigen“, sagt er. An dem Tag war es im Quellbad mit 250 Gästen sehr voll. Sarah Bieschke kann nicht nachvollziehen, dass an solch einem Tag nur ein Schwimmmeister im Einsatz ist.

Die 33-Jährige ist froh, dass es dem Jungen wieder besser geht. Als Logopädin, die nicht selten mit Ertrinkungsopfern zu tun hat, weiß sie welch gravierende Folgen ein solcher Unfall haben kann.

Dass es aber gar nicht so einfach ist, in Varel einen Platz in einem Schwimmkursus zu bekommen, erlebt sie derzeit. „Seit einem halben Jahr suche ich einen Platz in einem Schwimmkurs für meinen vierjährigen Sohn und stehe auf zwei Wartelisten“, sagt sie, „in dieser Woche geht es endlich los.“

Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2502
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.