• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Endgültig: Rodewalder Wolf darf abgeschossen werden
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Beschwerde Abgelehnt
Endgültig: Rodewalder Wolf darf abgeschossen werden

NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Zeteler Markt wirft seine Schatten voraus

21.10.2016

Zetel Die kommenden Wochen haben es in sich für die Mitarbeiter des Bauhofes der Gemeinde Zetel. Für die Besucher verspricht der Zeteler Markt Freude und Unterhaltung, für die Frauen und Männer der kommunalen Einrichtung bedeutet das traditionsreiche Volksfest dagegen zusätzliche Belastungen. So müssen im Vorfeld der „fünften Jahreszeit“, die am 5. November beginnt, mehr als 400 Verkehrsschilder aufgestellt werden. „Damit beginnen wir in der kommenden Woche“, so Bauhof-Mitarbeiter Patrick Schwarze gegenüber der NWZ .

Die Verkehrsteilnehmer müssen sich auf Einschränkungen einstellen. „Klagen gibt es kaum“, betont Marktmeister Olaf Oetken. Das Verkehrskonzept habe sich im Laufe der Jahre bewährt. Das Areal um den Festplatz werde für eine gewisse Zeit gesperrt. Betroffen davon seien der Markthamm, die Neuenburger Straße, der Ohrbült, die Haupt- und die Bohlenberger Straße.

Auch zum diesjährigen Zeteler Markt gelten nach Mitteilung von Olaf Oetken die bekannten Verkehrsregelungen im Ortskern: „Der Markthamm ist ab Montag, 31. Oktober, 7 Uhr, voll gesperrt. Die Neuenburger Straße ist ab dem darauf folgenden Dienstag, 8.30 Uhr, für den Verkehr nicht mehr befahrbar.

Die Sperrung des Ohrbülts erfolgt am 3. November ab 8 Uhr und gilt bis zum 11. November um 8 Uhr. Die Umleitungsstrecken um das Festgelände sind entsprechend ausgeschildert.

Wichtig sei, dass die bestehenden Parkverbotsregelungen an den Umleitungsstrecken beachtet würden, damit der Umleitungsverkehr ungehindert fließen könne, so Oetken. Für alle Nutzer des Zentralen Omnibusbahnhofes (ZOB), Haltestelle beim „Bistro Eurasien“ an der Neuenburger Straße, sei unbedingt zu beachten, dass diese Haltestelle ab Montag, 31. Oktober, 5 Uhr, nicht mehr genutzt werden könne. Diese Haltestelle wird ab diesem Zeitpunkt bis zum 11. November 24 Uhr, komplett zur Haltestelle am Denkmal, Dammstraße, verlegt.

Viel zu tun gibt es in diesen Tagen natürlich auch für Marktmeister Olaf Oetken, der unter anderem auch die Standplätze für die Fahrgeschäfte, Zelte und übrigen Reihengeschäfte einmessen muss. Unterstützt wird er dabei vom Leiter des Bauhofes, Harald Hilbers, dem Vorsitzenden des Marktausschusses, Bernd Fahrenhorst, und dem ehemaligen Marktmeister Dieter Haesihus.

Mit dem Eintreffen der ersten Schausteller ist in der nächsten Woche zu rechnen. Der Großteil der Schausteller wird aber erst in der übernächsten Woche eintreffen, wenn die Märkte in Bremen, Westerstede, Aurich und Brockum zu Ende gehen.

August Hobbie Varel / Mitarbeiter
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.