• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Feuerwehren: Wattrettungen 2019 Schwerpunkt

30.08.2019

Wangerland Die Kameraden der Feuerwehr Minsen kamen am Mittwochabend kurz vor knapp auf den Platz vorm Rathaus Hohenkirchen gefahren. Die Ratsmitglieder im Ausschuss Feuerschutz und Wegebau hatten die Minser und Waddewarden gebeten, die neuen Fahrzeuge kurz vorzuführen.

Wie berichtet, hat die Gemeinde für die Wehr Waddewarden einen neuen Mannschaftstransporter angeschafft, für die Wehr Minsen einen Pick Up. Zusammen haben die beiden Fahrzeuge knapp 80 000 Euro gekostet.

Aktuelles aus den Feuerwehren

Wechsel an der Spitze: Fabian Ulbrich hat aus beruflichen Gründen sein Amt als Gemeinde-Jugendfeuerwehrwart abgegeben. Seine Nachfolgerin ist Erika Bründermann.

20 bis 24 Einsatzkräfte erhalten demnächst wieder eine Heißausbildung in Wilhelmshaven: Unter schwerem Atemschutz stehen sie in einem Container im lodernden Feuer – „besonders wichtig für unsere jungen Kräfte“, so Florian Harms.

Und für die Betreuer der Kinder- und Jugendfeuerwehren findet im Oktober ein Fahrsicherheitstraining mit der Verkehrswacht Jeverland statt.

Nach der Anschaffung der beiden Fahrzeuge für Waddewarden und Minsen stehen bis 2021 laut Feuerwehrbedarfsplan für knapp 1 Mio. Euro weitere neue Fahrzeuge für die Wehren Neugarmssiel und Tettens, Hohenkirchen, Waddewarden und Minsen an.

Erst am Vortag waren die Minser erneut beim Einsatz mit dem geländegängigen Ford, berichtet Ortsbrandmeister Norbert Freymuth. Und zwar schon wieder am Strand – dafür wurde der Ford Ranger ja auch angeschafft. Urlauber hatten den Notruf gewählt, weil ein Kind im Schlick vor Schillig eingesunken war. Die Mutter hatte versucht, es aus dem Schlamm herauszuziehen. Als das nicht auf Anhieb klappte, rief ein Beobachter der Szene die Feuerwehr. „Als wir ankamen, war das Kind längst aus dem Schlick befreit“, berichtete Norbert Freymuth.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Strandrettungen – Urlauber, die – vermeintlich oder tatsächlich – im Watt feststecken, sind das Einsatzthema des Sommers, das bestätigte auch der stellvertretende Gemeindebrandmeister Florian Harms in seinem Bericht „Aktuelles aus der Feuerwehr“. Am 13. Juli, am 4. August, am 6. August, am 18. August und am 27. August rückten Wangerlands Feuerwehren an die Strände Hooksiel oder Schillig zur Strand-/Wattrettung aus. In mehreren Fällen hatte die Leitstelle die ganz große Rettungskette in Gang gesetzt mit DGzRS, Rettungsdienst, Rettungshubschrauber und DLRG.

Die Gemeinde Wangerland bzw. die Wangerland Touristik werden angesichts der Zunahme der Wattrettungen eine Broschüre auflegen, die 2020 über die Ferienvermieter an die Urlauber verteilt und über die Gefahren und Besonderheiten des Watts aufklären soll, kündigte Markus Gellert vom Ordnungsamt an.

Wie Florian Harms berichtete, hatten die sieben Wangerländer Feuerwehren seit 15. Mai, als der Fachausschuss zuletzt getagt hat, 51 Einsätze – 3635 Stunden waren das. Darunter sind zwei tödliche Unfälle in Hooksiel und Hohenkirchen, die Suche nach den Wrackteilen des von Wangerooge gestarteten und dann über der Jade abgestürzten Kleinflugzeugs am 20. Mai, der Alba-Brand in Wilhelmshaven am 15. August und natürlich das Jugendfeuerwehr-Zeltlager in Hooksiel, bei dem die Wangerländer Wehren rund um die Uhr die Brandwache stellten.

Für die Organisation des Zeltlagers für 1500 Feuerwehrjugendliche gab es viel Lob von allen Seiten. Das freute auch Bürgermeister Björn Mühlena.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Melanie Hanz Redakteurin / Gesamtleitung Friesland
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.