• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Noch immer zu viele verwilderte Katzen

06.06.2018

Wangerland Viel zu tun für das Außenteam des Vereins Tierschutz Aktiv Friesland: Auf einem Hof in Wangerland wurde eine unkastrierte größere Katzengruppe gemeldet. Vor Ort zählten die ehrenamtlichen Tierschützer mindestens zwölf Tiere – davon ca. neun weibliche. Und alle haben bereits Babys oder bekommen noch Nachwuchs. Außerdem gab es einen verletzten Kater, berichtet Tierschutz Aktiv.

Spenden

Die Kastration eines Katers kostet ca. 65 Euro, die einer weiblichen Katze ca. 110 Euro. Diese Kosten trägt Tierschutz Aktiv Friesland allein – und ist daher auf Mithilfe durch Spenden und aktive Hilfe angewiesen: Streunende Katzen sollten nicht gefüttert, sondern stattdessen dem Verein gemeldet werden.

Spenden: Konto bei der Volksbank Wilhelmshaven, IBAN: DE59 2829 0063 1100 1438 49, BIC: GENODEF1WHV

   

   www.tierschutz-aktiv-friesland.de

Die Tiere waren sehr ausgehungert. Einige konnten am ersten Einsatztag schon eingefangen werden, darunter der verletzte Kater und ein trächtiges Weibchen. Das hat in der folgenden Nacht im Tierheim vier Junge geboren.

Am zweiten Tag gelang es den Tierschützern dann, zwei weitere Katzen und drei Kater einzufangen. Noch sind jedoch nicht alle Tiere gesichert. „Wir vermuten auch noch einige Babys auf dem Hof. Es gibt noch viel zu tun“, so die Gruppe.

Die eingefangenen Tier werden versorgt, behandelt und – wenn sie nicht tragend sind – direkt kastriert. Die kastrierten Katzen werden dann, wenn das Tierheim Wilhelmshaven keine Katzen mehr aufnehmen kann, in der Regel wieder freigelassen oder vermittelt, wenn möglich.

Hintergrund der Aktion: Durch unkontrollierte Vermehrung nimmt nicht nur das Elend der verwildert lebenden Katzen zu, sondern es steigen auch die Krankheitsfälle: FIP, FIV und Leukose sind die Folge. Dieses Krankheiten sind hochansteckend und lebensbedrohlich.

Eine Kätzin wird mit ca. sechs Monaten geschlechtsreif, nach einer Tragezeit von rund 62 Tagen kann sie dreimal im Jahr im Durchschnitt vier Junge bekommen – das sind zwölf Kitten im ersten Jahr, im zweiten Jahr bereits 144 Katzenkinder und im dritten Jahr sind es tatsächlich schon 1726 weitere Nachkommen. Im Wangerland gilt seit einigen Jahren Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für freilaufende Katzen.

Weitere Nachrichten:

Tierheim | Tierheim Wilhelmshaven

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.