• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Tag Der Seenotretter: Gleich vier Schiffe in Wilhelmshaven zu bewundern

25.07.2019

Wangerland /Wilhelmshaven Aus erster Hand berichten die Besatzungen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) beim Tag der Seenotretter in Wilhelmshaven aus ihrer Arbeit. Die Vorführungen rund um den Nassauhafen beginnen am Sonntag, 28. Juli, um 10 Uhr und enden gegen 17 Uhr.

Im Mittelpunkt des Interesses wird vermutlich das neue Seenotrettungsboot der Wilhelmshavener Seenotretter, die „Peter Habig“, stehen. Das im Frühjahr dieses Jahres getaufte, zehn Meter lange Spezialschiff ist die derzeit jüngste Rettungseinheit der DGzRS.

Wer es etwas größer mag, kann sich auf dem Seenotrettungskreuzer „Bernhard Gruben“ umschauen, der für den Tag der Seenotretter aus Hooksiel nach Wilhelmshaven kommt. Er ist 23,10 Meter lang; sein Tochterboot „Johann Fidi“ mit einer Länge von sieben Metern kann als selbstständige Einheit operieren. Verstärkt werden die Wilhelmshavener Seenotretter außerdem von den Kolleginnen und Kollegen der Freiwilligen-Station Horumersiel, die mit ihrem 8,5 Meter langen Seenotrettungsboot „Baltrum“ teilnehmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Somit können die Besucherinnen und Besucher am Nassauhafen Rettungsübungen mit insgesamt vier Schiffen der DGzRS erleben. Unterstützung aus der Luft leistet ein Hubschrauber von Wiking Helikopter Service. Neue Förderer der Seenotretter können sich auf eine Begrüßungsfahrt mit der „Peter Habig“ freuen. Außerdem sind Vorführungen mit Rettungswesten und dem Leinenwurfgerät geplant.

Die Welt der Schiffe und Boote in Klein ist in einem Becken auf dem DGzRS-Parkplatz zu bewundern. Der Schiffsmodellbauclub lässt moderne und historische Modelle zu Wasser. Außerdem gibt es einen Infostand der Seenotretter. Für Kaffee und Kuchen ist ebenfalls gesorgt.

Jan Lehmann / freigestellter Betriebsratsvorsitzender / Politikredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 9800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.