• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Freiwillige Feuerwehr Wangerooge: Perfekt für vielfältige Einsätze

12.11.2018

Wangerooge Wie glücklich die Freiwillige Feuerwehr Wangerooge über ihren neuen Mercedes Sprinter ist, hat Gemeindebrandmeister Torsten Stumpf am Samstag deutlich gemacht: „Es ist eine eierlegende Wollmilchsau“, sagte er: perfekt für die vielfältigen Einsätze auf der Insel. Am Samstag wurde das neue TSF/MZF (Tragkraftspritzenfahrzeug/Mehrzweckfahrzeug) von Landrat Sven Ambrosy übergeben.

Wie berichtet, war das alte TSF, der Landrover Defender, in die Jahre gekommen, ausgemustert und im August 2017 durch den Kreisschirrmeister stillgelegt. „Der geht mir nicht mehr auf die Straße“, hatte er gesagt, berichtete Stumpf am Samstag.

Das Neue Fahrzeug

Die Einsatzbereiche:
Löschfahrzeug mit Tragkraftspritzen-Anhänger
MANV-Fahrzeug („Massenanfall von Verletzten“) für Transport von Mannschaft und Material
 Rettungsfahrzeug im Gelände
 Einsatzleitwagen für größere Schadenslagen und Katastropheneinsätze
 Auf keinen Fall wird das Fahrzeug zur Tierrettung bei einem Seehund-Fund verwendet.

Die Finanzierung:
Gesamtkosten: 105 000 Euro
Zuschuss Landkreis Friesland: 50 000 Euro
Zuschuss aus der Feuerschutzsteuer: 10 000 Euro
Zuschuss Öffentliche Versicherung: 7500 Euro
Veräußerungserlös Landrover: 5 999 Euro
 Verbleibender Anteil der Gemeinde Wangerooge: 31 501 Euro

Den Kameraden auf Wangerooge war das schon länger klar: „Die Ersatzbeschaffung für den Landrover wurde bereits ab 2016 geplant; mehrere in Frage kommende Fahrzeuge wurden angeschaut und auch getestet“, so Stumpf. Hierbei spielten natürlich auch die Kosten eine Rolle.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schließlich wurde die Feuerwehr auf den Mercedes Sprinter mit der Aufrüstungsmöglichkeit zum geländefähigen Allradfahrzeug aufmerksam.

Die Besichtigung und Probefahrten fanden kurzfristig noch 2017 mit dem Kreisschirrmeister, Uwe Nitsche vom Landkreis/Fachbereich Ordnung, Justus Janßen und Oliver Fliegenschmidt in Rostock statt. Und danach stand fest: das ist es. Umgebaut wurde das Fahrzeug von der Firma CarPhone.

Das größte Problem, so Stumpf, schienen zunächst die hohen Erwerbskosten in einer ermittelten Höhe von rund 105 000 Euro. „Dieses Problem konnte aber in Gesprächen mit dem Landkreis geklärt werden.“

Zwar sind die Gesamtkosten mit rund 105 000 Euro mehr als doppelt so hoch als € im Haushaltsplan der Inselgemeinde eingeplant (angedacht waren 50 000 Euro). Aber ein zusätzlicher MANV-Anhänger fällt durch das neue Fahrzeug weg – und so konnte der Landkreis mit 50 000 €Euro aushelfen. Zudem gab es weitere Zuschüsse (siehe Infobox).

Für die Zukunft wünscht sich die Feuerwehr um Torsten Stumpf den Einsatz von Rollcontainern als Ersatz für die kostenintensiveren Anhänger. Die Mittel dafür sollen für den Haushalt 2019 angefordert werden, die Anschaffung wird aber eventuell über mehrere Haushaltsjahre verteilt werden müssen.

Landrat Sven Ambrosy, Bürgermeister Marcel Fangohr, Kreisbrandmeister Gerhard Zunken und Michael Cordes von der Öffentlichen Versicherung gratulierten zum neuen Fahrzeug und wünschten allen Feuerwehrkameradinnen und -kameraden ein gutes Gelingen in jedem Einsatz.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Antje Brüggerhoff Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965312
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.