• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Polizei hatte Mittwoch viel zu tun

16.11.2018

Zetel Die Polizei zieht Bilanz nach dem Zeteler Markt-Mittwoch: „Bedingt durch den erheblichen Alkoholkonsum“ habe sich die Lage im Tagesverlauf zugespitzt. Ein paar Beispiele: Gegen 14.30 Uhr schlug ein alkoholisierter 19-Jähriger mit der Faust die Scheibe der Diskothek ein. Etwa zwei Stunden später wurde eine junge Frau von einem Glas, das jemand geworfen hatte, am Kopf verletzt und musste medizinisch versorgt werden. Außerdem wurde einer jungen Frau mit einer Glasflasche ein Zahn ausgeschlagen.

In den Abendstunden häuften sich die „veranstaltungstypischen Straftaten“. Gegen 22.20 Uhr waren Polizeibeamte gerade dabei, einen Streit zu schlichten, als ein Unbeteiligter die Polizisten angriff und am Revers packte. Der Mann leistete weiter „Widerstand gegen die polizeilichen Maßnahmen“. Ihm wurde, wie so manchem zuvor, ein Platzverweis erteilt. In drei Fällen nahmen die Beamten Personen in Gewahrsam, um die Platzverweise durchzusetzen. Gegen 20.30 Uhr hat der Rettungsdienst einen stark alkoholisierten Jugendlichen angetroffen. Er konnte nicht mehr laufen und musste in eine Klinik gebracht werden.

Der Polizei wurden 18 Körperverletzungen, eine Sachbeschädigung und ein Diebstahl gemeldet – das sei angesichts der Größenordnung der Veranstaltung „doch eher als gering einzustufen“, teilt die Polizei mit.

Weitere Nachrichten:

Polizei | Zeteler Markt

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.