• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland

Boßeltour und Grünkohl

03.03.2016

Die Grünen aus Zetel und Neuenburg haben ihren „Boßelkohl“ veranstaltet – eine Boßeltour mit anschließendem Grünkohlessen in Grabstede. Mit Freunden, Bekannten und Gästen zogen die Grünen, mit Heiß- und Kaltgetränken sowie mit selbst gebackenen süßen und herzhaften Snacks ausgerüstet, durch Grabstede. „In geselliger und freundschaftlicher Runde wurde nach dem Boßeln beim Austausch über politische Themen aus Gemeinde, Kreis und Land im Grabsteder Hof Grünkohl gegessen“, berichtet Jürgen Konrad. Mit dabei war auch der stellvertretende Landrat Gustav Zielke.

Musik, Tanz, Boßeln und ganz viel Spaß – ohne Alkohol: Die Guttempler aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt haben sich zum 14. Mal in Neuenburg getroffen. Organisiert wurde dieses Treffen von den Guttemplern aus Varel und Zetel. Im Neuenburger Hof haben die Teilnehmer erst das Schnitzelbuffet gestürmt, danach war die Tanzfläche der Mittelpunkt, berichtet Marion Hundorf. DJ Werner Specht hatte keine Mühe, die Teilnehmer immer wieder auf das Parkett zu locken. In den Tanzpausen sorgten Mitglieder des Niederdeutschen Theaters Neuenburg für Ruhepausen der Glieder, dafür wurden aber die Lachmuskeln strapaziert. Bis nach Mitternacht wurde gefeiert, getanzt und gelacht, alle Gäste waren sich einig: „Nächstes Jahr kommen wir wieder.“

Am nächsten Morgen schnürten die Teilnehmer bei traumhaftem Boßelwetter die Turnschuhe. Nun konnten etwa 35 Teilnehmer ihren Muskelkater vom Tanzen bezwingen und sich auf die Boßelstrecke zum Torfschuppen in Neuenburgerfeld begeben. Natürlich war die Wurfleistung zweitrangig, der Spaß stand im Vordergrund. Im Torfschuppen wurde von den Zeteler „Marketenderinnen“ Hella Rosenboom und Silwa Töben heißer Kaffee serviert. Dann ging es zügig zurück, denn im „Vorburger Hof“ wartete schon der Grünkohl auf die hungrigen Teilnehmer. Dort gab es einen kurzen Rückblick auf die Höhepunkte der Boßeltour sowie die Ergebnisse, wie bei den Friesenspielern üblich natürlich auf Plattdeutsch – und mit einem kräftigen dreifachen „fleu herut“ am Ende.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Kreisvorsitzende Antje Stührenberg aus Varel und der Zeteler Vorsitzende Andreas Hußmann nahmen dann die Ehrungen vor: Die Wanderplakette gewannen diesmal die Teilnehmer aus Delmenhorst, Kohlkönigin und -König wurden Elke Lange aus Delmenhorst und Stephan Weseloh aus Winsen-Luhe. „Das Treffen war wieder eine rundum gelungene Veranstaltung“, berichtet Marion Hundorf.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.