• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland

Festival in Dangast: Karten fürs Watt-en-Schlick nach 27 Minuten ausverkauft

02.08.2022

Dangast Nur 27 Minuten hat es am Montag gedauert, dann waren die Karten für das Watt-en-Schlick-Fest im nächsten Jahr weg. „Das ist absoluter Rekord“, sagt Festivalleiter Till Krägeloh, „das ist eine riesengroße Bestätigung für unser Festival.“ Am Montag war er mit vielen Helfern auf dem Festivalgelände am Kurhausstrand in Dangast im Einsatz, um die Bühnen abzubauen – und immer noch beseelt von dem großartigen Festival.

Lesen Sie auch:

Watt-en-Schlick-Fest
Auch die Stars amüsieren sich prächtig

„Wir haben das beste Publikum“, sagt er. Sogar am Festivalsonntag, als es sieben Stunden geregnet hat, seien die Besucher trotzdem dageblieben und hätten gut gelaunt die Musik gefeiert. Um 20 Uhr ließ der Regen nach, und mit den Bands Beatsteaks und Metronomy sowie der Dance-Punk-Gruppe !!! (Chk Chk Chk), die aus New York nach Dangast gekommen war, fand das Festival einen krönenden Abschluss.

Als der Festivalleiter zum Abschluss auf die große Bühne kam, dankte er vor allem den vielen Freiwilligen, die beim Auf- und Abbau sowie während des Festivals mithelfen. Aus ganz Deutschland sowie Österreich und Polen kommen junge Leute, um beim Watt-en-Schlick mitzuarbeiten. Und erste Anfragen fürs nächste Jahr gibt es bereits einen Tag nach dem diesjährigen Festival – auch von Leuten, die beim Vorverkauf leer ausgegangen sind.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Während Till Krägeloh beim Abbau kräftig mit anpackte, waren seine Gedanken auch schon beim zehnten Watt-en-Schlick-Fest im nächsten Jahr. Neben Überlegungen, wie das Festival inhaltlich weiterentwickelt werden kann, plant er, das Gelände künftig noch barrierefreier zu gestalten. Noch bis Mittwochabend wird das Festivalgelände am Kurhausstrand geräumt, ab Donnerstag ist der Strand wieder für die Öffentlichkeit freigegeben.

Lesen Sie auch:

Watt-en-Schlick-Fest Dangast
Erst feiern – und dann raus in die Gewitter-Pause

Traute Börjes-Meinardus Redakteurin / Redaktion Varel
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2502
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.