• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Dank für Engagement

18.11.2015

Der Kreissportbund Friesland ist nicht nur Ansprechpartner für Sportvereine, auch Schüler haben ihn als Ausbilder entdeckt. Phillip Esch aus Schortens, der die Cäcilienschule in Wilhelmshaven besucht, absolvierte dort ein 14-tägiges Praktikum. Die Vorstandsmitglieder nahmen ihn zu Terminen mit und die Sportreferentinnen wiesen ihn in die vielfältigen Aufgaben ein. Einen Einblick in Sportorganisation erhielt er von der Geschäftsführerin. Der 16-jährige, Schwimmer beim Heidmühler FC, war beeindruckt von der Arbeit, die im KSB geleistet wird, berichtet Bernd Crudopf.

Zum 175. Geburtstag des russischen Komponisten Peter Tschaikowsky (1840 bis 1893) hatte Milena Aroutjunowa, Organisatorin der Veranstaltungsreihe „Halbe Stunde Kirchenmusik“ in St. Marien in Jever ein besonderes Konzert mit Tenor Dr. William Pugh vorbereitet. Eingebettet in die „Jahreszeiten“ waren andere Weltklassiker von Tschaikowsky, die der Tenor stimmgewaltig und beeindruckend nahebrachte. Das perfekte Zusammenspiel der Künstler, die kraftvoll und ausdrucksstarke Stimme des Tenors, wirkten nachhaltig auf das Publikum, das ergriffen der Darbietung lauschte. Zwei Höhepunkte, die Lieder „Nur wer die Sehnsucht kennt“ mit dem Text von Goethe und „Gesegnet sei’n die Wälder“, wunderbar harmonisch vorgetragen, rundeten das Konzert ab. Die Besucher honorierten es mit lang anhaltendem Beifall.

Eine bundesweit einmalige Freizeiteinrichtung wird 2016 bereits 20 Jahre alt: „Paddel und Pedal“. Von der ersten Stunde an dabei war Siegfried Kaiser (ovales Bild, rechts) von der Touristik GmbH „Südliches Ostfriesland“. Jetzt hat er seinen wohlverdienten Ruhestand angetreten, sein Nachfolger ist Arno Ewen. 1996 machte Kaiser sein Hobby zum Beruf: Der gelernte Elektromeister koordinierte für das Feriengebiet „Südliches Ostfriesland“ das Projekt „Boat & Bike“, wie es damals noch hieß, ab Mitte 1997 dann landschaftsgerecht „Naturerlebnis mit Paddel und Pedal“. Damals war alles noch sehr spartanisch: Anleger, Kanus, Fahrrad und Kanuhütten sowie Sanitärgebäude – alles musste erst noch in Kooperation mit den Gemeinden geplant, gekauft und aufgebaut werden. Vieles passierte in Eigenregie. In der ersten „echten Saison“ 1998 gab es immerhin schon vier Stationen in Stickhausen, Rorichum, Rhauderfehn und Remels. Im Lauf der Jahre wurde das Projekt über die Kreisgrenzen erweitert und so sind es heute 21 Stationen – unter anderem in Sande. Die Verabschiedung von Siegfried Kaiser fand standesgemäß an der Paddel- und Pedalstation Timmel statt. Sein Nachfolger, Tourismusfachwirt Arno Ewen, ist seit 2007 bei der Touristik GmbH beschäftigt.

Zahlreiche Helferinnen und Helfer, überwiegend vom Tanzcenter Bokelmann, hatten sich trotz des ungemütlichen Wetters am Wochenende im Graf-Anton-Günther-Saal des Rathauses Jever eingefunden. Mike Müller, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, und Ivonne Loers vom Bündnis für Familie in Jever bedankten sich im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit anschließendem gemeinsamen Essen bei den Jugendlichen für ihr großes ehrenamtliches Engagement. Denn die mehr als 40 Jugendlichen hatten die einzelnen Spielstationen und den Informationsstand des Bündnisses für Familie Jever auf dem diesjährigen Kinder-Altstadtfest auf dem Kirchplatz in Jever betreut. Müller und Loers bedankten sich zudem bei den Frauen, die auf dem Fest für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt hatten. „Ich bedanke mich auch bei den Mitorganisatorinnen Sina Jostes und Vania Haase. Ohne die hervorragende Unterstützung der Ehrenamtlichen wäre ein Kinder-Altstadtfest in dieser Form undenkbar“, sagte Ivonne Loers. Mike Müller überreichte allen ehrenamtlichen Helfern im Anschluss eine Urkunde.


     www.paddel-und-pedal.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.