• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Ehrungen bei Feuerwehr

29.04.2014

Bei der Tagung des Kreisfeuerwehrverbands Friesland wurden verdiente Kameraden geehrt: Viele Jahre lang war Brandmeister Uwe de Neidels aus der Ortswehr Cleverns Zugführer des Gefahrgutzugs der Kreisbereitschaft. Das „Urgestein der Feuerwehr“, so Kreisbrandmeister Gerd Zunken, war maßgeblich am Aufbau des Gefahrgutzugs beteiligt und brachte aus seinem Beruf als Chemiemeister Fachkompetenz ein. Für sein Engagement wurde er mit der Ehrenfeuerwehrnadel in Bronze des Landesfeuerwehrverbands ausgezeichnet. Auf Vorschlag der Ortswehr Schortens wurde Hauptfeuerwehrmann Winfried Grönke aus Hooksiel mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber geehrt. Grönke hatte im letzten Moment und selbst in Gefahr vier Kameraden der Ortswehr Schortens gewarnt, als im Orkan „Christian“ ein Baum das Löschfahrzeug traf. Für 25-jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr Schortens wurde Matthias Günther mit dem silbernen Ehrenzeichen ausgezeichnet und Albert Bargen aus Accum erhielt das goldene Ehrenzeichen für 40-jährige Mitgliedschaft. Die Verdienstmedaille des Oldenburger Feuerwehrverbands in Gold erhielt der frühere Kreisbrandmeister Reinhard Onken aus der Hand des OFV-Vorsitzenden Gerd Junker. Dem ehemaligen Kreisbrandmeister Hans Krüger wird die Goldene Ehrennadel des Feuerwehrverbands nachgereicht.

Mit der Plakette „Partner der Feuerwehr“ zeichnete Verbandsvorsitzender Gerd Junker zudem die Firma Elektro-Burmann aus Cleverns aus. Der Feuerwehrverband ehrt mit der Plakette Betriebe, die das Feuerwehrwesen unterstützen. Für Helga und Carl Burmann (ovales Bild), 30 Jahre lang Ortsbrandmeister in Cleverns sowie stellvertretender Stadtbrandmeister und Zugführer der Führungsstaffel der Kreisfeuerwehrbereitschaft, sowie Tochter Gunda Burmann, selbst Aktive der Feuerwehr Cleverns, ist es selbstverständlich, die Feuerwehren in ihrer Arbeit zu unterstützen. Von den ca. 30 Mitarbeitern sind sechs aktiv in der Feuerwehr. Die Teilnahme an Feuerwehreinsätzen und Lehrgängen wird den Mitarbeitern nicht nachteilig angelastet, so in der Begründung des Stadtkommandos. Kreisbrandmeister Gerd Zunken stellte diese Hilfe für die Einsatzbereitschaft der beiden jeverschen Ortswehren

als beispielhaft heraus – es sei nicht selbstverständlich, dass Betriebe Mitarbeiter für Einsätze freistellen. Der Kreisbrandmeister mahnte mehr Einsicht und Verständnis bei Arbeitgebern an, schließlich könnten auch ihre Betriebe die Hilfe der Feuerwehr mit Mitarbeitern aus anderen Betrieben benötigen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Rahmen einer Radtour fand die Verleihung der Sportabzeichen 2013 für den Bereich Jever statt. Sportabzeichenbeauftragte Ilona Ihnken ging nochmals auf die vergangene Saison mit ihren Neuerungen ein. Die neue Saison startet in Jever am 5. Mai auf dem Sportplatz an der Schützenhofstraße, jeweils montags von 18 bis 20 Uhr werden die Disziplinen abgenommen. 2013 haben 22 Sportler das Abzeichen abgelegt, es gab 15-mal Gold, fünfmal Silber und zweimal Bronze: Ulrich Becker, Wilfried Fabricius, Margaretha Folkerts, Herbert Früsmer, Renate Genters, Ilona Ihnken, Rainer Janowsky, Hartmut Kästner, Renate Kunst, Enno Leiner, Hans Packheuser, Monika Pfob-Wittek, Johann Poppen, Siegfried Schimkus, Jelde Schmoll, Elke Schoof, Heidrun Thomßen, Luisa Thomßen, Hans-Dieter Trapp, Samuel Trapp, Kurt Warnack und Eckhart Wibel.

Fast wäre der Sandelermönser Trödelmarkt verregnet: Von den 25 gemeldeten Standbetreibern waren nur neun erschienen. Diese profitierten dennoch am sonnigen Nachmittag von einem regen Handel. „Wir haben von Anfang an versucht, nicht kommerzielle Händler, wie sie auf Wochenmärkten zu finden sind, auf das Gelände zu bekommen, sondern wirklich Privatleute, die nicht mehr gebrauchte Dinge verkaufen wollen“, erklärte Anneliese Eckstein vom Dorfbürgerverein. Seitdem der Dorfbürgerverein Sandelermöns und Umgebung den Trödelmarktmarkt veranstaltet, ist sie die Organisatorin. Auf dem Vorplatz des ehemaligen Kindergartens und jetzigen Dorfgemeinschaftshauses wurde gegrillt und Kaffee und Kuchen serviert. Plakate kündigten auch schon als nächste Veranstaltung das Dörpfest mit Treckertreffen am 15. Juni an.

Beete gejätet, Büsche geschnitten, Fugen von Unkraut freigekratzt und aufgeräumt haben die Mitglieder des Fördervereins Freibad Jever bei ihrem Arbeitseinsatz im Bad. Je nach Wetter startet das Freibad Anfang Juni in die Badesaison – und dann soll das Gelände ansprechend und gepflegt sein.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.