• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Ein Leben für das DRK

10.01.2015

Die Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham hatte Vertreter von 19 Vereinen sowie sozialen und gemeinnützigen Einrichtungen aus Varel und Umgebung eingeladen, um ihre Reinerträge aus dem VR-Gewinnsparen zu verteilen. Der Bank ist es ein Anliegen, das gesellschaftliche Engagement zu ehren, sagte Lars Kühne von der Raiba. In diesem Jahr konnten 12 600 Euro im Bereich Varel und Umgebung verteilt werden, insgesamt waren es 61 514 Euro, die von der Friesischen Wehde über Varel bis nach Nordenham verteilt wurden. Die Filialleiter Hella Alberts, Uwe Baumgart und Holger Katmann, Bereichsleiter Lars Kühne und Vertriebsmitarbeiterin Klaudia Bluhm überreichten die Schecks in Varel an die Vertreter der Vereine. Über Zuwendungen von 300 bis 1000 Euro freuen können sich: Wanderverein Jadebusen, Klootschießerlandesverband Oldenburg, Förderkreis für Waldorfpädagogik in Varel und Umgebung, TuS Varel, Deutsche Pfadfinderschaft Stella Maris Varel, Freunde und Förderer der Georg-Ruseler-Grundschule Obenstrohe, Landfrauenverein Altjührden, KBV Altjührden „He löpt noch“, Turnverein Altjührden, Landvolkverein Grünenkamp/Bockhornerfeld, Verein für Hirn-Aneurysma-Erkrankte „Der Lebenszweig“, Boßlerverein „He löpt noch“ Spohle, Dorfgemeinschaft Jade, TuS Dangastermoor, KG Waterkant, Jugendfeuerwehr Obenstrohe, TuS Obenstrohe, Ev.-luth. Kirchengemeinde Schweiburg, Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Schweiburg.

Für mehr als 50-jähriges Engagement für das Deutsche Rote Kreuz wurde jetzt Ernst Hobbiesiefken ausgezeichnet. Ilka Menzler, Geschäftsführerin des DRK-Kreisverbands Varel-Friesische Wehde, überreichte ihm Blumen und einen Präsentkorb. Er hat gleich doppelten Grund zu feiern: An diesem Sonnabend wird er 80 Jahre alt. Am 1. Januar 1964 kam Ernst Hobbiesiefken zur DRK-Bereitschaft Rastede, absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Rettungssanitäter und anschließend zum Rettungsassistenten. 1972 zog er nach Varel und arbeitete bis zum Eintritt in den Ruhestand als Rettungsassistent beim Rettungsdienst Friesland. Auch einen Großteil seiner Freizeit hat der Jubilar dem DRK gewidmet. Ehrenamtlich war er bei Großveranstaltungen und auf Sportplätzen für das DRK im Einsatz, und seit 30 Jahren betreut er die Blutspendeaktionen des DRK. „Mit 80 Jahren ist er immer noch aktiv in der Altenbereitschaft, die den Blutspendebereich betreut“, freut sich Ilka Menzler. Selber hat Ernst Hobbiesiefken 150mal Blut gespendet und damit viele Menschen vor Schäden bewahrt: Der Vareler gehört zur kleinen Gruppe von Blutspendern, deren Blut das begehrte Anti-D-Immunglobulin enthält. Es dient der Vorbeugung von Schäden, die entstehen, wenn Blut unterschiedlicher Eigenschaften miteinander in Kontakt kommt. Dies kann im Rahmen einer Schwangerschaft geschehen oder durch Fehler bei einer Bluttransfusion.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.