• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Engel mit Brandschaden

10.03.2015

Reichlich lädiert kam Caroline Theilen als Schutzengel in der Komödie „Gode Geister“ auf die Bühne. Sie verkörperte eine schusselige Chemielehrerin, die bei einem Experiment ums Leben gekommen war. Zerrupfte Haare und ein mit Brandlöchern übersäter Kittel zeugten von dem misslungenen Hantieren mit Chemikalien. Fast wäre auch Kostümbildnerin Marga Nößer beim Anfertigen des Kostüms zu Schaden gekommen. Sie hatte dem weißen Kittel mit einer Kerze Brandlöcher verpasst und konnte gerade noch verhindern, dass dabei das gute Stück und ihr Schneidertisch in Flammen aufgingen.

Seit drei Jahren ist Marga Nößer mittlerweile bei der Niederdeutschen Bühne Varel als Kostümbildnerin im Einsatz, ihre große Leidenschaft ist das Nähen von historischen Kostümen. Gerne erinnert sich die selbstständige Schneiderin, die auch Kurse gibt, an einen Auftrag für Miss Germany. Sie hat für Ines Kuba ein Funkenmariechen-Kostüm genäht, mit dem sie als Assistentin von Heinz Schenk im Blauen Bock aufgetreten ist.

Neben der Kostümbildnerin, die den Schutzengel und die beiden Geister-Darsteller Hilke Zahn und Günter Brüntje mit schicken weißen Kostümen ausstattete, legten sich auch die Licht- und Tontechniker Arne Laßen, Tammo Padeken, Kevin Barre und Julian Beyer mächtig ins Zeug, damit es auf der Bühne reichlich „Spijöök“ gibt. Mit Schwarzlicht brachten sie die weißen Kostüme der Akteure aus dem Jenseits zum Leuchten.

Wie perfekt auch die Maskenbildnerinnen Helga von Eßen, Anke Behrens, Annika Sollermann, Nicole Bayer, Mona Lühring, Christine Meyer und Rita Uceda-Lesch die drei Geister für das Theaterstück in Szene gesetzt haben, erlebte Hilke Zahn. Die Darstellerin der Susi Kehlmann, die als Geist auf der Erde herumspukt, war mit massenweise weißer Farbe auf Haut und Haaren sowie tiefem Grau für gewaltige Augenschatten geschminkt worden. Mit dieser gruseligen Schminke machte sie sich mit dem Auto auf den Heimweg nach Altjührden und geriet unterwegs prompt in eine Polizeikontrolle. Der junge Polizist erschrak mächtig, als er die totenbleiche Frau mit den weißen Haaren hinter dem Steuer sitzen sah. Als Hilke Zahn ihm ihr seltsames Erscheinungsbild erklärte, ließ er den „Geist“ ganz schnell weiterfahren und verzichtete sogar auf das Vorzeigen von Führerschein und Fahrzeugpapieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.