• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Erfolgreich, sportlich und interessiert

10.10.2015

Etwas für ihre Gesundheit getan haben 121 Erwachsene und drei Kinder im Erlebnisbad am Urwald in Bockhorn. Sie haben an der Aktion „20 mal 20 Minuten schwimmen“ teilgenommen und sind in der Freibadsaison von morgens 6 Uhr bis 9 Uhr regelmäßig in das Erlebnisbad Bockhorn gekommen. Beim Frühschwimmen beteiligten sie sich an einem Wettbewerb und schwammen an mindestens 20 Tagen jeweils 20 Minuten. Teilgenommen haben nicht nur Schwimmer aus der Friesischen Wehde, sondern auch aus Varel und Jever. Das berichten Badbetriebsleiter Uwe Lämmel und Schwimmmeister Sören Groen. Mit 90 Teilnahmen war Helmut Juilfs der fleißigste Frühschwimmer. Der älteste Teilnehmer war Rolf Stuhrhahn mit 85 Jahren.

Ihre Sportlichkeit und Geschicklichkeit konnten die Mädchen und Jungen vom Kindertreff Neuenburg in dieser Woche unter Beweis stellen. Der Kindertreff fand draußen statt, und auf dem Programm stand Sockenwerfen. Die Gruppe hatte einen schönen Nachmittag, berichtet Ulrike Schröter-Wilkens.

Das „DFB-Mobil“ des Deutschen Fußballbundes (DFB) war zu Gast bei der Astrid-Lindgren-Grundschule in Neuenburg. Wie begeistere ich Kinder für den Fußball? Das war die Frage, mit der sich die Lehrer unter der Anleitung von Ulrich Seidel und Felix Henning vom Niedersächsischen Fußballverband (NFV), Bezirk Weser-Ems, befassten. Bei der Fortbildung für Lehrkräfte und Trainer standen in der Sporthalle der Grundschule unterschiedliche Trainingseinheiten auf dem Programm. Sportlehrerin Thea Iken von der Grundschule sowie Heike Lindenberg und Dieter Winkler vom Turnverein Neuenburg freuten sich über Tipps und hilfreiche Anregungen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über einen Gewinn in Höhe von 2 500 Euro € freut sich Manfred Eilers. Das Geld gewann der Neuenburger im September bei der Monatsziehung des VR-Gewinnsparens der Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham. Mit einem Blumenstrauß bedankte sich Andrea Hinrichs, stellvertretende Filialleiterin in der Volksbank-Filiale Neuenburg, für die Treue beim VR-Gewinnsparen und gratulierte Manfred Eilers zum Gewinn.

Nach zehn Monaten ist der vierte berufsbegleitende Lehrgang „Palliative Care“ in Zetel erfolgreich zu Ende gegangen. 16 Teilnehmer aus der ambulanten und stationären Alten- und Krankenpflege waren dabei. Den Lehrgang, der mit einem landesweit anerkannten KEB-Zertifikat abschloss, hatte die katholische Erwachsenenbildung in Kooperation mit dem Landescaritasverband Oldenburg angeboten. „Lebensqualität bis zuletzt ist das Anliegen von Palliative Care“, führt Maria Wilken von der Katholischen Erwachsenenbildung aus. Palliative Care ist die umfassende und angemessene Versorgung und Begleitung Schwerkranker und Sterbender sowie ihrer Angehörigen in der letzten Lebensphase. Es geht sowohl um Linderung der körperlichen Schmerzen als auch um die Unterstützung und Begleitung im psychischen, sozialen und spirituellen Erleben, auf der Grundlage eines ganzheitlichen Betreuungskonzeptes. Bei einer Feier bekamen die Absolventen ihre Zertifikate: Gudrun Rose (Klinikum Wilhelmshaven), Danja Wehrmann (Sozialstation Zetel), Gisela Lenz (DRK Wittmund), Melanie Höhn (Ambulanter Pflegedienst DRK Wittmund), Petra Brungers und Heidi Dirks (Sozialstation Südbrookmerland), Anna Both (Pflegedienst Dumke Wilhelmshaven), Agnes Best (Bad Zwischenahn), Melanie Meinhardt, Charlotte Först, Karl Adden (DRK Schwesternschaft „Übersee“ Wilhelmshaven), Petra Hochmanski (AZURIT Hooksiel), Kerstin Resesky (mitzeit Zetel), Andrea Möhlmann, Elke Heiß und Hilde Ubben (Häusliche Krankenpflege Ubben Aurich).

Eine fast 50-köpfige Besuchergruppe aus dem Wahlkreis ist der Einladung des CDU-Bundestagsabgeordneten Hans-Werner Kammer gefolgt und verbrachte vier interessante und spannende Tage in Berlin. Kammer nahm sich Zeit für Gespräche und politische Diskussionen mit der Gruppe, die aus Mitgliedern des Jugendparlaments Wilhelmshaven und anderen Politikinteressierten bestand. Außerdem konnten die Teilnehmer bei einer Rundfahrt die Hauptstadt erleben. Ein Mittagessen mit Blick auf den berühmten Wannsee rundete die viertägige Reise ab.


Mehr Infos unter   www.bildungswerk-clp.de. 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.