• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Erzähltheater für Vareler Grundschüler

02.04.2019

Das Lesen in den Vareler Grundschulen unterstützt der Rotary Club Varel- Friesland seit Jahren. Jetzt geht er neue Wege: Er sponsert Erzähltheater. Das Erzähltheater mit dem Titel „Kamishibai“ ist mehr als nur ein Buch. Es ist ein Kasten aus hellem Holz mit zwei Flügeltüren, die sich langsam öffnen. So entsteht ein kleines Theater. Auf der schwarz gerahmten Bühne erscheinen Bilder und Geschichten. Am Montag haben die Rotarier Insa Jung, Claudia Preuß und Tom O. Brok Karten fürs Erzähltheater an die Kinder und Lehrer der Vareler Grundschulen überreicht. Die Rotarier, die derzeit unter der Präsidentschaft von Dr. Carsten Rieger stehen, haben das Geld dafür beim großen Büchermarkt in der Weberei eingenommen. „Die Karten werden rege genutzt, wir freuen uns, dass die Aktion weitergeht“, sagte Markus Kaup, Leiter der Grundschule Obenstrohe.

Weniger Müll als in den Vorjahren wurde am Wochenende bei der großen Müllsammelaktion in Dangast gesammelt. „Eventuell haben die Leute mittlerweile ein anderes Umweltbewusstsein“, mutmaßten einige Müllsammler am Samstag. Der Kurverein hatte zum jährlichen Großreinemachen gerufen und etwa 15 Mitglieder des Kurvereins und weitere freiwillige Helfer folgten dem Aufruf. Gut zwei Stunden wurden alle Wege abgelaufen und hier und da gab es etwas zum Aufheben. Etwas Größeres wurde nicht gefunden, dafür sehr viele kleine Zigarettenkippen. Die waren mit der Greifstange schlecht zu erfassen, so dass sich die Sammler oft bücken mussten. Nach Abschluss der Sammlung wurden die Müllsäcke der Kurverwaltung zur Entsorgung übergeben und alle stärkten sich beim gemeinsamen Mittagessen im Restaurant Heeven.

Vor der Zukunft muss die Vareler Ortsgruppe der DLRG keine Angst haben. In einem Kursus für Kinder ab zehn Jahren zur Erlangung des Junior-Retter-Passes wurden jetzt 15 Kinder und Jugendliche ausgebildet. In Praxis und Theorie lernten sie die Grundzüge des Rettens und wurden so auf die nächste Stufe, den Rettungsschwimmschein, vorbereitet. Den praktischen Teil hatten die Mädchen und Jungen unter der Anleitung von Gitta Laßen absolviert. Auch den theoretischen Teil, der von Ute Wilken geleitet wurde, schafften alle Teilnehmer. Zum Ende der Ausbildung stellte Dr. Jan Schulz dem Nachwuchs das Rettungsgerät vor und gab einen Überblick über die Arbeit des Katastrophenschutzes und seiner Jugendabteilung, dem JET-Team.

Über zwei neue Helfer in ihren Reihen freut sich das Technische Hilfswerk Varel. Steven Koch und Jan-Niclas Hollwege haben mit Erfolg die Grundscheinprüfung in Oldenburg abgelegt. Über weitere motivierte Menschen, die den Ortsverband verstärken, freuen sich Ortsbeauftragter Lars Segger und Zugführer Timo Langerenken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.