• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Elsflether Werft kurz vor Insolvenz
+++ Eilmeldung +++

Folge Der Gorch-Fock-Krise
Elsflether Werft kurz vor Insolvenz

NWZonline.de Region Friesland

Fernseher fürs Hospital

20.12.2018

Ein großzügiges Weihnachtsgeschenk erhielten jetzt die Patienten des St. Johannes-Hospitals: 63 neue Flachbildfernseher konnten für die Patientenzimmer angeschafft werden. Ermöglicht hat das eine Spende des Förderkreises des Hospitals. Weil die alten Geräte nur analoges Fernsehprogramm empfangen konnten und in Varel mit Beginn des neuen Jahres der Betrieb auf digitale Signale umgeschaltet wird, war dieser Kauf nötig geworden.

Mit rund 9000 Euro beteiligte sich der Verein an der Kaufsumme. Geschäftsführer Frank Germeroth bedankte sich bei Gerhard Lambertus für die großzügige Spende. „Die Anschaffung einer solch großen Anzahl an Fernsehgeräten ist teuer. Daher freuen wir uns in Zeiten knapper Kassen besonders über diese Unterstützung.“

Die rund 450 Mitglieder des Förderkreises rund um den Vorsitzenden Gerhard Lambertus haben es sich zu Aufgabe gemacht, die Attraktivität des Vareler Krankenhauses zu steigern. Die Fernseher sollen für ein wenig Ablenkung sorgen und den Patienten ihren Krankenhaus-Aufenthalt kurzweiliger machen.

Seit 1993 unterstützt der Förderverein des Krankenhauses durch Mitgliedsbeiträge und Spenden die Finanzierung verschiedenster Projekte. Diese reichen von der Kinderspielecke über Bilder für die Krankenhausflure bis hin zu Reanimationspuppen, Transportstühlen, Nulldruckmatratzen oder Endoskopiegeräten.

Nun ist er da, der Elektro-Kleintransporter der Kurverwaltung Dangast. Ursprünglich für das Frühjahr 2018 geplant, verzögerte sich die Lieferung bis Dezember. Jetzt ersetzt das E-Auto einen 15 Jahre alten Dieselwagen. „Das E-Auto wird eingesetzt für die täglichen Aufgaben der Kurverwaltung in Dangast, Varel oder auf dem Campingplatz“, sagt Kurdirektor Johann Taddigs. Finanziert wird das neue Auto mit einem Wert von knapp 30 000 Euro von 26 Sponsoren aus Dangast. Im Gegenzug sind die Firmenlogos auf dem Fahrzeug abgebildet. „Unser neues E-Auto soll zunächst für die nächsten fünf Jahre durch Dangast fahren“, sagt Johann Taddigs.

Auf die Hilfe des sozialen Kaufhauses Stoffwechsel aus Zetel konnten Alexander Westerman und seine Aktion „heißer Teller“ bereits im vergangenen Jahr zählen. Die Aktion wurde von den 24 ehrenamtlichen Frauen mit Sachspenden unterstützt. Auch dieses Jahr können sich Obdachlose und Bedürftige über ein Präsent beim heißen Teller freuen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.